News

Marposs ĂĽbernimmt Brankamp

29.03.2012

Marposs S.p.A., weltweit aktiver Hersteller von Fertigungsmesstechnik aus Bologna in Italien, ist neuer Eigentümer der Brankamp GmbH. Brankamp ist Pionier und Technologieführer bei ProcessMonitoring-Lösungen für die metallverarbeitende Umform- und Stanz-Industrie.

Gegründet im Jahre 1977 entwickelt, produziert und installiert das Unternehmen aus Erkrath/ Düsseldorf seit mehr als 30 Jahren für diese Anwendungsbereiche Sensoren sowie Prozess- und Maschinenüberwachungssysteme. Aktuell sind in den Kernbranchen Automotive und Maschinenbau weltweit mehr als 50 000 Brankamp-Anwendungen im Einsatz. Marposs wurde 1952 gegründet und beschäftigt weltweit etwa 2300 Mitarbeiter an 80 Standorten in 21 Ländern.

„Die Zusammenarbeit mit Marposs ist für uns eine perfekte Möglichkeit, die internationale Verbreitung der Brankamp-Produkte mit Hilfe des weltweiten Verkaufs- und Kundenservice-Netzwerks von Marposs weiter zu erhöhen“, so Hans-Peter Schneider, Geschäftsführer von Brankamp. „Zusätzlich sehen wir, dass sich sehr interessante neue Lösungen aus der Kombination von Brankamp-und Marposs-Technologien ergeben. Ich freue mich darauf, mit Marposs in den kommenden Jahren zusammenzuarbeiten. Zusammen werden wir unsere Marktführerpositionen festigen und neues Wachstum im ProcessMonitoring-Sektor generieren.“

Marposs Präsident Stefano Possati kommentierte: „Brankamp bietet für bestehende und zukünftige Marposs Kunden weltweit Hightech-Lösungen mit großem Potenzial für die Nutzung in weiteren Anwendungsfeldern.“ Stefano Possati fügte hinzu: „Unser Ziel ist es, sowohl in unseren traditionellen als auch in neuen Märkten solide und kontinuierlich zu wachsen. Nach dem Erwerb von Artis in 2008 und Santec in 2011, beides führende deutsche Unternehmen, die im selben Anwendungs-Sektor arbeiten, wird diese neue Kooperation eine sehr leistungsfähige Gruppe von qualitativ hochwertigen Unternehmen schaffen deren Produkte das Marposs-Angebot sinnvoll ergänzen. Das ist eine Strategie, die wir zusätzlich zu unseren intensiven unternehmensinternen Aktivitäten im Bereich Forschung und Entwicklung weiter nutzen werden.“


Anzeige

mehr News

Illustration

GrindTec 2016: Deutliches Wachstum in Sicht

30.07.2015

Illustration

Arburg: EhrendoktorwĂĽrde fĂĽr Herbert KraibĂĽhler

29.07.2015

Illustration

Kyocera stellt neuen Hochvorschub-Schaftfräser MFH mini vor

28.07.2015

Illustration

Merkle sichert Zukunft bei Hauer

27.07.2015

Illustration

Neue Website HaasParts.com fĂĽr Originalersatzteile

27.07.2015

Illustration

Befragungsergebnisse bestätigen MEX-Erfolg

24.07.2015

Illustration

Widia Hochleistungsfräser VSM490

24.07.2015

Illustration

Arburg auf der Fakuma 2015

23.07.2015

Illustration

Quality Area auf der Metav 2016

22.07.2015

Illustration

Mapal verstärkt Präsenz in UK

21.07.2015