Trends & Innovationen

Trends bei Drahterodieranlagen

Innovativ und schwer auf Draht

18.02.2015
Illustration

Prozesssicherheit und Produktivität sind auch beim Drahterodieren wichtige Entwicklungsparameter. Intelligente Zusatzfunktionen erhöhen die Wirtschaftlichkeit und die Qualität der erzeugten Produkte. Die modulare Bauweise ermöglicht anwenderindividuelle Maschinenkonfigurationen.

weiter …


AgieCharmilles-Erodiermaschinen

Reinheit sorgt für Qualität

18.02.2015
Illustration

Für dauerhafte Beschichtungen in Extrudern nutzt Hartex eine besondere Werkstoffkombination. Damit die in der Fertigung eingesetzten AgieCharmilles-Erodiermaschinen von GF Machining Solutions ihre Leistungsfähigkeit maximal ausreizen, liefert eine Osmoseanlage der easymetal Prozesstechnik reinstes, rückstandsfreies Prozesswasser.

weiter …


Kran und Hebezeuge von Vetter Krantechnik

Keine Last mit der Last

18.02.2015
Illustration

Das Anheben und Transportieren von Rohmaterial, Rohlingen, Werkstücken und Rüstmaterial per Kran und Hebezeug gehört zu den Aufgaben der meisten Maschinenbediener. Hier verlassen sich die Experten der Harmonic Drive AG aus gutem Grund auf Produkte von Vetter Krantechnik.

weiter …


Organisation

Digitalisierung im Werkzeugbau

18.11.2014
Illustration

Branchentrends, Teil 3: Im dritten und letzten Teil dieser Serie präsentieren Prof. Günther Schuh, Martin Pitsch, Michael Salmen und Advan Begovic vom Lehrstuhl für Produktionssystematik am Werkzeugmaschinenlabor (WZL) in Aachen organisatorische Branchentrends im Bereich der Informations- und Kommunikationstechnologien.

weiter …


Bearbeitungszentren: Kern Micro und Evo

Konstante Hochpräzision

18.11.2014
Illustration

Mit einer Kern Micro und einer Kern Evo konnte sich die Berliner Christian Dunkel GmbH Werkzeugbau im Bereich Mikrofräsen in der Medizintechnik ein neues Standbein schaffen. Die effiziente Maschinentechnik bietet nicht nur höchste Präzision – auch die Kosten stimmen.

weiter …


Praxisforum: Anwenderforum Werkzeug- und Formenbau

Impuls für mehr Wettbewerbsfähigkeit

18.11.2014
Illustration

Zu einem Anwenderforum Werkzeug- und Formenbau hatten der Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbauer (VDMA) Ost und der Verband Deutscher Werkzeug- und Formenbauer (VDWF) gemeinsam in die Stadthalle nach Chemnitz eingeladen. Die mehr als 50 Teilnehmer erwartete ein interessanter Themenmix zu aktuellen Trends, Entwicklungen und Innovationen aus der Branche.

weiter …


Kryogene Zerspanung: Zerspanung mit FlĂĽssigstickstoffkĂĽhlsystemen

Der kalte Hauch höchster Performance

18.11.2014
Illustration

Schwer zerspanbare Werkstoffe wie Titan, Superlegierungen sowie Composites stellen höchste Anforderungen an Werkzeuge und Maschinen. Im Trend liegt die Zerspanung mit Flüssigstickstoffkühlsystemen. werkzeug&formenbau-Redakteur Jürgen Gutmayr hat die aktuellen Entwicklungen recherchiert.

weiter …


Rundschleifen: Universalrundschleifmaschinenbaureihe Varia von Kellenberger

Schweizer Quantensprung

18.11.2014
Illustration

Im Kellenberger-Produktprogramm steht die Universalrundschleifmaschinenbaureihe Varia seit vielen Jahren für höchste Bearbeitungs- und Oberflächenqualität. Mehr als 1000 Maschinen sind bereits im Einsatz. Kontinuierlich weiterentwickelt, die Varia 2014 verspricht einen Quantensprung.

weiter …


Interview mit Ralf Dürrwächter, VDWF

„Gute Ideen schlagen jedes Budget“

18.11.2014
Illustration

Marketing ist für viele Werkzeug- und Formenbauunternehmen nach wie vor eine ungelöste Herausforderung. Ein möglicherweise notwendiges Übel eben. werkzeug&formenbau-Chefredakteur Richard Pergler sprach mit Ralf Dürrwächter, Leiter Marketing beim Verband Deutscher Werkzeug- und Formenbauer, über die nachhaltige Verbesserung von Chancen im Wettbewerb und den richtigen Einstieg.

weiter …


Forschungsprojekt BaZMod macht den HSK fit fĂĽr Industrie 4.0

14.11.2014
Illustration

Die vierte industrielle Revolution, auch bekannte unter Industrie 4.0, setzt auf eine Vernetzung und Interaktion der an der Produktion beteiligten Systeme. Das Internet der Dinge spielt hierbei eine zentrale Rolle als Backbone der Kommunikation dieser Systeme. Um jedoch miteinander kommunizieren und interagieren zu können, müssen die Systeme intelligent sein, was zwangsläufig Cyber-physische Systeme (CPS) voraussetzt. Im Forschungsprojekt BaZMod werden daher seit Jahresbeginn 2014 die Rahmenbedingungen für Cyber-Physische Zusatzmodule wie intelligente und aktorische Werkzeuge und Messsysteme in der Fertigung untersucht, die einen deutlichen Mehrwert gegenüber konventionellen Werkzeugen und Messsystemen in Bearbeitungszentren bieten.

weiter …