Aktuelle Ausgabe

werkzeug&formenbau Titelseite 05/2017

Jetzt abonnieren

Zum Heftarchiv (für Abonnenten)

werkzeug&formenbau Ausgabe 05/2017

Editorial von Chefredakteur Richard Pergler

Image als Integrationshindernis

Über Jahre versuchen uns die Hersteller von additiven Fertigungsanlagen einzureden, dass man eigentlich nur ihre Anlagen benötigt – und die Zerspanung vergessen kann. Dieses Entweder-Oder-Image wird jetzt zum Bumerang, es ist ein echtes Integrationshindernis: Viele Werkzeugbauer zögern, sich intensiver mit diesen Verfahren zu beschäftigen. Meiner Meinung nach ein Fehler – denn Additive Manufacturing (AM) hat unbestreitbar seine Stärken. Aber eben auch seine Schwächen. Kombinieren Sie doch einfach Das Beste aus zwei Welten (unser Trendreport ab Seite 6), denn langsam wächst auch bei den Herstellern zusammen, was zusammen gehört.

Automatisierung ist inzwischen etwas Selbstverständliches – auch im Werkzeugbau. Allerdings: Auf das Wie kommt es an, wie unsere Redakteurin Melanie Fritsch in ihrer Praxisreportage Aus fünf mach eins (ab Seite 16) zeigt: Seit der radikalen Umstrukturierung ihres Werkzeugbaus waren die Experten bei Phoenix Contact in der Lage, die Durchlaufzeiten ihrer Werkzeuge um insgesamt 50 Prozent zu reduzieren. Ein großer Fortschritt, der nicht zuletzt mit den Partnern Erowa und Certa Systems dank konsequenter Erhöhung des Automatisierungsgrads mit verfahrensgemischten Automationszellen erzielt wird.

Wer ein Unternehmen gründet, hat zwei Möglichkeiten: Klein anfangen und sich Schritt für Schritt vortasten. Oder man geht gleich in die Vollen wie Rolf Hädicke und Mark Gras: Sie machten Keine halben Sachen (Anwenderbericht ab Seite 40) – und überzeugten mit ihrem durchdachten Geschäftsmodell auch ihren Bankier. In ihrer PS Proto typenschmiede setzen die Jungunternehmer auf Technik von GF Machining Solutions – leistungsfähige Bearbeitungszentren, voll automatisiert.

Cookies sind für die Funktionsweise unserer Website wichtig. Klicken Sie auf „Ok“, um die Verwendung von Cookies zu erlauben. Wir sammeln und speichern auf dieser Webseite Daten zu Marketing- und Optimierungszwecken, die wir zur Ausspielung von Werbeanzeigen an Gruppen von Nutzern mit bestimmten Merkmalen nutzen (Facebook Custom Audiences from your Website/Facebook-Pixel). Für den Fall, dass Sie sich auf der Website von Facebook mit Ihrem Nutzerkonto anmelden, ist es diesem Unternehmen möglich, einen direkten Bezug zu Ihnen als Nutzer unserer Website herzustellen. Weitere Info