Haidlmair

Die Haidlmair GmbH in Nußbach, Österreich, entstand 1979 aus einer Schmiede. Der mit einem Mitarbeiter gestartete Werkzeugbau wuchs kontinuierlich und zählt heute 245 Mitarbeiter und 35 Auszubildende. Der Werkzeugbau hat sich auf die Erstellung von Spritzgießwerkzeugen für Getränkekästen und Klappkisten spezialisiert und ist in diesem Bereich Weltmarktführer. Des Weiteren werden Großwerkzeuge mit einem Gesamtgewicht bis zu 80 t sowie Druckgussformen gefertigt. Seit 2012 wurden umfangreiche Investitionen getätigt, etwa in den Ausbau des Betriebes (neue Maschinenhalle, neues Bürogebäude), in die Verbesserung der Arbeitsbedingungen und in die Modernisierung des Maschinenparks. Zudem wurden neue Abteilungen und Dienstleistungen implementiert. Haidlmair hat Tochterunternehmen in Deutschland, Ungarn, den USA und Kanada.

Summerer Technologies

Die Summerer Technologies GmbH und Co. KG wurde 1965 gegründet. Als Automobilzulieferer bietet Summerer seinen Kunden Spritzgusswerkzeuge für Außenspiegelgehäuse, Spritzprägewerkzeuge für High-Gloss-Bauteile, Formen für 2K-Scheinwerferabdeckscheiben sowie PC- und Glazing-Werkzeuge für Fahrzeugverscheibungen. Das Unternehmen fertigt im vollklimatisiertem Fertigungsumfeld Werkzeuge bis zu 100 t, wobei sich der wesentliche Umfang zwischen 4 und 30 t bewegt. Mit einer 35 000-kN-Spritzgießanlage mit Wendeplattentechnik und Parallelitätsregelung können alle hergestellten Spritzgießwerkzeuge unter Serienbedingungen bemustert werden. Ebenso ist die Herstellung von Kleinstserien möglich. Heute beschäftigt der Betrieb am Standort in Schechen bei Rosenheim 65 Mitarbeiter und 14 Auszubildende.

weba Werkzeugbau

1982 wurde die weba Werkzeugbau Betriebs GmbH in Steyr, Österreich gegründet und hat Standorte in Tschechien, China und den USA. Der Werkzeugbau hat sich frühzeitig auf komplexe Kalt- und Warmumformwerkzeuge für die Automobilindustrie spezialisiert. Den Trend nach immer leichteren, aber dennoch höherfesten Bauteilen hat weba aktiv mit der Weiterentwicklung der Technologie für Warmumformwerkzeuge mitgestaltet. Der Innovationsfokus liegt auf der Entwicklung von alternativen Werkzeugkonzepten zur Steigerung der Wirtschaftlichkeit des Produktionsprozesses bei den Kunden. Schwerpunkte sind dabei die Reduktion der Zykluszeiten sowie die verbesserte Energieeffizienz. Des Weiteren bietet weba auf Kundenbedürfnisse maßgeschneiderte Dienstleistungen wie etwa Beratung, Ersatzteilfertigung, Reparatur- und Instandsetzungsarbeiten an.

Werkzeugbau Siegfried Hofmann

Die Werkzeugbau Siegfried Hofmann GmbH aus Lichtenfels wurde im Jahr 1958 vom Seniorchef Siegfried Hofmann als Werkzeugbau Hofmann in einem Gartenhaus gegründet und hatte sich seitdem zu einer Unternehmensgruppe (Hofmann Innovation Group zusammen mit der Robert Hofmann GmbH) mit Partnern in Spanien, China und der Türkei entwickelt. Seit 2017 treten beide Betriebe wieder eigenständig auf. Mit 367 Mitarbeitern und 33 Auszubildenden fertigt die Werkzeugbau Siegfried Hofmann GmbH Spritzgießformen für unterschiedlichste Branchen wie Automotive, Hausgeräte, Medizin, Elektrotechnik sowie die Sport- und Verpackungsindustrie. Darüber hinaus ist das Unternehmen im Maschinenbau und der Automatisierungstechnik tätig. Die Spezialisten arbeiten an mehreren Forschungsprojekten mit, deren Ergebnisse direkt in der Praxis umgesetzt werden können.

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?