Mit einem Allrounder 420 C Golden Edition fertigt Arburg auf der Plagkem einen Spielzeug-Buggy.

Mit einem Allrounder 420 C Golden Edition fertigt Arburg auf der Plagkem einen Spielzeug-Buggy.

32 in Halle K bei der Herstellung eines Spielzeug-Buggys auf einem energieoptimierten hydraulischen Allrounder erleben können

„Um technische Spritzteile für die in diesem Markt wichtigen Branchen Automotive und Haushaltsgeräte hochwertig und wirtschaftlich in Serie fertigen zu können, gewinnt das Thema Automation zunehmend an Bedeutung“, beschreibt Stephan Doehler, Arburg-Bereichsleiter Vertrieb Europa, die Situation. „Um in Slowenien die Potenziale unserer Produkte und unser Know-how in diesem Sektor aufzuzeigen, stellen wir auf der Plagkem 2015 mit einer wirtschaftlichen Fertigungszelle die automatisierte Herstellung eines Spielzeug-Buggys vor.“

Spielzeug-Buggy in einem Spritzgießzyklus

Das Exponat zeigt die Leistungsfähigkeit der bewährten hydraulischen Baureihe Golden Edition auf. Ein Allrounder 420 C Golden Edition fertigt mit einem Familienwerkzeug alle Bauteil-Komponenten in einem Schritt. Die Zykluszeit liegt bei 25 Sekunden.
Nach dem Spritzgießprozess entnimmt ein Multilift Select Robot-System den Anguss sowie die vier Einzelteile –Dach, Chassis und zwei Achsen mit Rädern – und setzt diese auf dem Montagetisch zum fertigen Buggy zusammen.

Energieoptimierte hydraulische Maschinentechnik

Das Exponat verfügt über das Arburg-Produktivitätspaket. Dieses umfasst das Arburg Energiesparsystem (AES) mit drehzahlveränderbarem Pumpenantrieb und wassergekühltem Antriebsmotor. Damit wird der Betrieb mit zwei Regelpumpen, mit denen sich gleichzeitige Fahrbewegungen realisieren lassen, noch wirtschaftlicher. Vorteile des Produktivitätspakets sind die Reduzierung des Energiebedarfs um bis zu 20 Prozent, Verkürzung der Trockenlaufzeiten um rund fünf Prozent und eine Minimierung der Emissionen.

Wirtschaftliche Automationslösung

Der Multilift Select ist das Einstiegsmodell der linearen Arburg Robot-Systeme. Es verfügt über servoelektrische Antriebsachsen und ist vollständig in die Selogica-Maschinensteuerung integriert. Das bedeutet für den Bediener: nur ein Datensatz, kein Umdenken beim Programmieren und perfekte Synchronisation von Robot und Maschine. Zudem lässt sich der Multilift Select dank der Teach-in-Funktion sehr einfach programmieren. Die Vorteile dieser Strategie liegen auf der Hand: Programmierzeiten und Umrüstvorgänge werden effizient verkürzt, der Handhabungsablauf insgesamt sicherer, der Schulungsaufwand sehr viel geringer.
Mit einem Förderband und einer Schutzeinhausung wird der Multilift Select zusammen mit dem Allrounder Golden Edition zu einer sofort fertigungsbereiten, automatisierten Produktionseinheit.

Kontakt: Arburg GmbH + Co KG, www.arburg.com