Auftragseingang im Februar 2017

Die Nicht-Euro-Länder sind dagegen mit 4 Prozent im Minus. Das Inland befindet sich auf Niveau des Vorjahresmonats.

Zuversichtlich stimmt vor allem, dass der statistisch stabilere Drei-Monats-Zeitraum Dezember 2016 bis Februar 2017 sich mit plus 13 Prozent klar im positiven Bereich bewegt.

“Die Euro-Partnerländer überzeugen derzeit mit besonderem Schwung. Insgesamt ist der Südwesten weiter auf moderatem Wachstumskurs. Angesichts des herausfordernden Umfelds mit seinen internationalen Unwägbarkeiten zeugt die Entwicklung der letzten Monate von der hohen Wettbewerbsfähigkeit des badenwürttembergischen Maschinenbaus”, so  Dietrich Birk, Geschäftsführer VDMA Baden-Württemberg.

Kontakt: Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau e.V., www.vdma.org