In Kombination mit den ZOLLER TMS Tool Management Solutions können Werkzeuge über ihren ganzen Lebenszyklus hinweg– direkt auf dem Einstell- und Messgerät verwaltet werden.

In Kombination mit den ZOLLER TMS Tool Management Solutions können Werkzeuge über ihren ganzen Lebenszyklus hinweg– direkt auf dem Einstell- und Messgerät verwaltet werden.

Tool Management

Eine eindeutige Werkzeugidentifikation und ein prozesssicherer, durchgängiger Werkzeug-Datentransfer sind Voraussetzungen für Industrie 4.0. In der zentralen Zoller-Werkzeugdatenbank z.One sind die Werkzeugdaten über ihren gesamten Lebenszyklus hinweg organisiert. Von der Arbeitsvorbereitung über CAD/CAM, das Lager, Einstellen und Messen bis hin an die Maschine sind die Werkzeugdaten jederzeit verfügbar. Die vollautomatische Kommunikation mit Maschinen und CAM-Systemen ist, laut Hersteller, hierbei selbstverständlich.

Mit den TMS Tool Management Solutions ist es jetzt möglich, die Kosten pro Bauteil zu analysieren (CPP). Dank Statistiken über einzelne Werkzeuge und Aufträge können Kosten ausgewertet und kontrolliert werden – die Basis für solide Entscheidungen. Die CPP-Betrachtung ermöglicht den Vergleich der budgetierten mit den tatsächlichen Kosten je Bauteil. Dank Analyse von Standzeiten und Wechselgründen können Aussagen über die Qualität der Werkzeuge und über die Prozesse getroffen und so die Fertigungsprozesse laufend optimiert werden.

Einstellen und Messen

Präzise (vermessene) Werkzeuge fertigen präzise Bauteile. Das klingt einfach – doch stecken hinter dieser Gleichung häufig Werkzeuge mit hochkomplexen Geometrien. Für die gleichermaßen präzise wie wirtschaftliche Einstellung, Vermessung und Prüfung aller Art von Zerspanungswerkzeugen bietet Zoller Lösungen.

So macht es die Zoller myTouch Bedientechnologie »pilot 2 mT« auch Einsteigern leicht, Werkzeuge einzustellen. Für umfassendere Anforderungen garantiert »pilot 3.0« eine ebenso einfache Bedienung jedes Zoller-Einstell- und Messgeräts. In Kombination mit den Zoller TMS Tool Management Solutions können Werkzeuge über ihren ganzen Lebenszyklus hinweg verwaltet werden – direkt auf dem Einstell- und Messgerät.

Prüfen und Messen

Mit »titan«, der neuen High-End-Universalmessmaschine, sind vollautomatische Messvorgänge einschließlich der Schneidkantenpräparation mit einem System möglich. Selbst komplexe Mess- und Prüfaufgaben löst »titan« dank hohen Automationsgrades, klarer Bedienstruktur und sechs CNC-gesteuerter Achsen, und das alles in denkbar einfacher Bedienstruktur. Für spezielle Herausforderungen – wie beispielsweise die verzerrungsfreie Messung steigungsbehafteter Werkzeuge – präsentiert Zoller den Gewindeprofi »threadCheck«.

Die »pom«-Prüf- und Messgeräte können nicht nur universell an jedem Platz in der Produktion aufgestellt werden, wie zum Beispiel am Wareneingang, im Messraum oder direkt an der CNC-Maschine. Universalität zeigt sich auch in der Messung von Werkzeugen – vom Mikrowerkzeug bis zu Werkzeugen mit einer Länge von 300 mm und einem Durchmesser von 38 mm deckt die »pom«-Serie die komplette Werkzeugpalette ab. Im Grunde funktionieren diese Module wie die Großen: mit automatischer Kantenfindung, hoher Präzision, assistentengeführt, mit der Möglichkeit der Ausgabe von Prüfprotokollen – und verbunden über die zentrale Werkzeugdatenbank.

Kontakt:

  • E. Zoller GmbH & Co. KG, www.zoller.de
    EMO Halle 6, Stand L18/M13