Bei der Top Job-Preisverleihung (von links): Oliver Bornhäuser, Kaufmännischer Leiter; Pamela Braun, Geschäftsführerin und Wolfgang Clement. Bild: Braunform

Bei der Top Job-Preisverleihung (von links): Oliver Bornhäuser, Kaufmännischer Leiter; Pamela Braun, Geschäftsführerin und Wolfgang Clement. Bild: Braunform

Wie auch schon 2014 war eine Mitarbeiterbefragung zur Mitarbeiterzufriedenheit und Führungsqualität vorausgegangen, die durch das Institut für Führung und Personalmanagement der Universität St. Gallen durchgeführt wurde.

“Wir sind sehr stolz, dass uns das “Top Job”-Siegel 2017 erneut verliehen wurde. Dies ist das Ergebnis des Feedbacks unserer Mitarbeiter und freut uns über die Maßen”, so Geschäftsführerin Pamela Braun. Als international agierender Mittelständler stellt sich das Unternehmen seiner sozialen und kulturellen Verantwortung gegenüber Mitarbeitern und Gesellschaft. “Das Wohlbefinden und die Gesundheit  unserer Mitarbeiter und unser soziales Engagement sind wichtige Elemente dieser Verantwortung. Die erneute Verleihung des Siegels zeigt die Kontinuität unserer Personalarbeit”, so Klaus Bühler, Geschäftsführer des Unternehmens. Die Ergebnisse aus dem Benchmark sowie Anregungen der Mitarbeiter wird das Unternehmen nutzen, um jeden Tag daran zu arbeiten, ein Stückchen besser zu werden.

Braunform ist ein langfristig orientiertes Familienunternehmen mit derzeit ca. 350 Mitarbeitern mit Sitz in Bahlingen und Endingen am Kaiserstuhl. Die Mitarbeiter des Unternehmens stehen ihm teilweise seit Jahrzehnten loyal zur Seite. Dies ist der Erfolg einer Strategie aus Kontinuität, Fairness, Loyalität und Zuverlässigkeit des familiengeführten Unternehmens.

Die schriftliche Fixierung von Werten und Führungsregeln geben dem Unternehmen dafür ebenso die Basis wie die bestehende Personalmarketingstruktur. Diese Personalmarketingstruktur beinhaltet neben den harten Fakten wie Gehaltsstrukturen und finanziellen Benefits vor allem eine gezielte Personalentwicklung und ein eigenes Wissens- und Gesundheitsmanagement. Das Thema Ausbildung und vor allem die Übernahme in ein festes Arbeitsverhältnis direkt nach der Ausbildung haben einen hohen Stellenwert – dies zeigt sich auch in der Ausbildungsquote von 13 Prozent.

Personalstrategie

Zur Sicherung der Zukunft des Unternehmens hat das Unternehmen Schwerpunkte seiner Personalstrategie definiert.

Dazu gehört unter anderem die Fokussierung auf die Aus- und Weiterbildungspolitik. Geeignete Fachkräfte zu finden wird für Unternehmen immer schwieriger. Die Antwort von Braunform darauf lautet, die Ausbildung noch weiter auszubauen. Die betriebliche Ausbildung sichert qualifizierte Fachkräfte. Wichtig ist vor allem eine bedarfsorientierte Ausbildung mit dem Ziel alle Auszubildenden in ein Arbeitsverhältnis zu übernehmen. Seit den Anfängen als Ausbildungsbetrieb haben bereits über 200 Fachkräfte ihre Ausbildung bzw. ihr Studium erfolgreich beendet und wurden nach der Ausbildung direkt in ein Einsatzgebiet übernommen.

Des Weiteren legt das Unternehmen Augenmerk auf Zufriedenheit und Verbundenheit des bestehenden Mitarbeiterstammes mit dem Unternehmen. Qualifizierte Mitarbeiter sind unabdingbar, um auch in Zukunft wettbewerbsfähig zu sein. Aufgrund dessen spielen bei Braunform auch nach der Ausbildung interne Weiterbildungsmaßnahmen sowie gemeinsame Aktivitäten und Events eine wesentliche Rolle.

Information zum Wettbewerb Top Job:

Das Institut für Führung und Personalmanagement der Universität St. Gallen hat unter der Leitung von Prof. Heike Bruch alle teilnehmenden mittelständischen Unternehmen analysiert. Die Wissenschaftler ermittelten dabei die Arbeitgeberattraktivität aus zwei Perspektiven: Zum einen befragten sie die Personalleitungen nach den eingesetzten Methoden und Instrumenten des Personalmanagements. Zum anderen führten sie eine Mitarbeiterbefragung durch, das Herzstück der “Top Job”-Analyse. Darin gaben die Mitarbeiter Auskunft über ihre Zufriedenheit mit dem Arbeitsumfeld, die Qualität der Führung und über ihre Identifikation mit dem Unternehmen und seinen Produkten.

Kontakt: Braunform GmbH, www.braunform.com