Strukturbauteil mit hyperMill in zwei Stunden und 15 Minuten gefertigt. - Bild: Open Mind

Strukturbauteil mit hyperMill in zwei Stunden und 15 Minuten gefertigt. - Bild: Open Mind

Am Stand G77 in der Halle 4, präsentiert Open Mind CAM-Technologien, mit denen Unternehmen ihre Fertigung effizienter gestalten und Einsparungen bei den Bearbeitungszeiten bis zu 90 Prozent erzielen können.

Mit seinem CAM-System hyperMill bietet Open Mind intelligente Lösungen für die Herausforderungen der Luft- und Raumfahrtbranche. Insbesondere mit dem Performance-Paket hyperMill Maxx Machining stehen Anwendern Module für hocheffiziente Schrupp-, Schlicht- und Bohrbearbeitungen zur Verfügung, die bei Kosten- und Zeitdruck schnell wirtschaftliche Vorteile bieten können.

“Die Luft- und Raumfahrtindustrie zählt technisch zu den anspruchsvollsten Branchen. Fertigungsunternehmen, die in diesem Umfeld tätig sind, stehen vor großen Herausforderungen, wie hoher Kostendruck, Präzision, anspruchsvolle Materialien, effiziente Verfahren und zertifizierbare Prozesse. In der Zerspanung sind reduzierte Bearbeitungszeiten bei einem hohen Zerspanungsvolumen von bis zu 95 Prozent gefordert – hier müssen alle Möglichkeiten, die moderne Werkzeuge und Werkzeugmaschinen bieten, mit Hilfe von CAM-Methoden ausgereizt werden. Und da kommen wir ins Spiel”, sagt Peter Brambs, Principal Engineer of Product Innovation bei Open Mind.

Schneller Schruppen bei hohen Spanvolumina

Mit den hyperMill Maxx Machining Schruppstrategien sind wesentlich höhere Spanvolumina pro Zeiteinheit zu erzielen und gleichzeitig werden Werkzeuge und Maschinen geschont. Optimale Fräswege, maximaler Materialabtrag und möglichst kurze Fertigungszeiten kennzeichnen die High-Performance-Bearbeitung. Die Strategie für einen besonders schnellen Materialabtrag ist auch bei schwer zu zerspanenden Materialien wie etwa Titan, sowohl für 2D-, 3D- als auch 5-Achs-Fräsaufgaben verfügbar.

Hocheffizient Schlichten: 90 Prozent Zeit einsparen

Für die hocheffiziente Schlichtbearbeitung von steilen und flachen Ebenen hat Open Mind eine besondere Methode entwickelt: Das 5-Achs-tangentiale Ebenenschlichten mit konischen Tonnenfräsern. Da diese besonders große Radien aufweisen, ermöglichen sie ein Fräsen mit weiten Bahnabständen bei gleicher theoretischer Rautiefe. Das Ergebnis sind ausgezeichnete Oberflächen bei extrem kurzen Fertigungszeiten und längeren Werkzeugstandzeiten. In der Praxis lassen sich mit dieser Bearbeitungsart Zeiteinsparungen von 90 Prozent und mehr realisieren.

Schnell bohren in schwer zerspanbarem Material

Das Bohrmodul enthält die Power-Strategie 5-Achs-helikales Bohren. Mit dieser Lösung lassen sich Bohrungen einfach und effizient herstellen Bei dem Zyklus handelt es sich um ein helikales Sturzfräsen. Bei verschiedenen Bohrungsdurchmessern wird nur ein Werkzeug benötigt. Es ist kein Vorbohren notwendig, die Strategie eignet sich hervorragend für schwer zerspanbare Materialien.

Automatisiertes Programmieren

hyperMill zeichnet sich durch seine zahlreichen Automatisierungsmöglichkeiten aus. Mit ihnen ist eine hocheffiziente Zerspanung von komplexen Werkstücken einfach umzusetzen – so bietet Open Mind beispielsweise spezielle hyperMill-Pakete für die Impeller-, Blisk- und Turbinenschaufelbearbeitung.

Open Mind Technologies AG