Viele Mädchen waren beim MINT Projekt dabei.
Bild: Kennametal

Viele Mädchen waren beim MINT Projekt dabei. Bild: Kennametal

Mit dieser Initiative soll den Interessenten vor allem die Wahl des geeigneten Realschulzweiges erleichtert werden und die Attraktivität der MINT Bereiche (Mathematik, Informationstechnologie, Naturwissenschaften und Technik) gesteigert werden.

„Die enge Kooperation mit der Realschule Ebermannstadt ermöglicht es uns, den Jugendlichen frühzeitig unser Unternehmen zu öffnen und ihnen schon in der Unterstufe die Chance zu geben, sich über mögliche Zukunftsperspektiven im MINT-Bereich zu informieren.“, erklärt Otmar Bähr, Technische Ausbildung Kennametal Ebermannstadt. „Die ersten praktischen Einblicke zeigen, wie faszinierend unsere Industrie sein kann und dass es in einer modernen Produktion heutzutage einen hohen Anteil an Digitalisierung gibt, was das Interesse der jungen Talente zunehmend weckt. So möchten wir dazu beitragen, den Anteil der Schüler/innen, die sich für den mathematischen Zweig entscheiden, zu erhöhen.“, ergänzt Otmar Bähr.

Die MINT-Tage sind nur eine von zahlreichen Initiativen, die Kennametal Ebermannstadt gemeinsam mit der lokalen Realschule durchführt. Beliebte Veranstaltungen sind außerdem der jährliche „Girls‘ Day“, der vor allem auf weibliche Interessenten ausgerichtet ist, der Projekttag „Natur und Technik“ sowie der Technik-Award, der herausragende Leistungen der Schüler/innen in den MINT-Fächern auszeichnet und mit einem besonderen Gewinn prämiert, wie z.B. eine Fahrt in das Experimentiermuseum „Phaeno“ in Wolfsburg.

Kontakt: Kennametal Shared Services GmbH, www.kennametal.com