Rechts außen: Tamir Sherif, Manager Kennametal Knowledge Center EMEA, 
mit den 20 Berufsschullehrern im Werk Kennametal Ebermannstadt
Bild: Kennametal

Rechts außen: Tamir Sherif, Manager Kennametal Knowledge Center EMEA, mit den 20 Berufsschullehrern im Werk Kennametal Ebermannstadt Bild: Kennametal

Das eintägige Programm beinhaltete Informationen zu Zerspanungsverfahren (Bohren, Drehen, Fräsen), praktische Einblicke und eine Werksführung durch den Fertigungsbereich des Kennametal Werkes in Ebermannstadt.

Auf Anfrage der Berufsschule Forchheim stellte das Kennametal Knowledge Center EMEA gemeinsam mit der Ausbildungsabteilung in Ebermannstadt ein kompaktes Trainingsprogramm zusammen, um die technisch versierten Teilnehmer optimal zu schulen.

Aus ganz Bayern kamen Anmeldungen, weit über die Höchstteilnehmerzahl hinaus, sodass für die nächsten Monate weitere Trainings dieser Art geplant sind.

Da die Berufsschullehrer bereits über tiefgreifendes technisches Wissen verfügten, konnten während der Veranstaltung sehr spezifische Fragen beantwortet werden und der Praxisbezug in den Fokus gestellt werden. Das Kennametal Knowledge Center EMEA bietet das Metallzerspanungstraining regelmäßig für Kunden, Händlerpartner und Mitarbeiter im Technology Center am Standort Fürth oder direkt beim Kunden an.

Auch für Kennametal hatte das Training einen hohen Mehrwert: Es war eine hervorragende Gelegenheit, die Zusammenarbeit mit den Berufsschulen zu stärken und eine Talent Pipeline für zukünftige Nachwuchskräfte aufzubauen sowie unseren Bekanntheitsgrad in der Region zu stärken

 Kontakt: Kennametal Shared Services GmbH, www.kennametal.com