El-Exis SP - schnelles Messeexponat auf der Fakuma
Bild: Sumitomo Demag

El-Exis SP - schnelles Messeexponat auf der Fakuma Bild: Sumitomo Demag

Gemeinsam mit seinen Partnern Brink B.V., Harskamp/Niederlande, für Automation und Werkzeug sowie Borealis, Wien/Österreich, für Polypropylen (PP) beweist sich der Spritzgießmaschinenhersteller als Systempartner für Hersteller von Kunststoffverpackungen und als Experte für die Optimierung herausragend schneller Produktionsanlagen.

Von Brink stammen sowohl das 4-fach-Heißkanalwerkzeug als auch die komplette Automation zur Schnellentnahme der Becher. Die vier 3,4 g leichten Becher mit 83 mm Durchmesser, 0,32 mm Wanddicke und einem Fließweg/Wanddicken-Verhältnis von 213 werden vom seitlich in die Trennebene eingreifenden Roboter entnommen, hinter der Maschine abgelegt, gestapelt und in Maschinenlängsachse abtransportiert. Die Automation ist mit allen notwendigen Modulen in eine kompakte Schutzeinhausung integriert, die nur gut einen Quadratmeter Aufstellfläche zuzüglich Förderband beansprucht.

Die ausgestellte El-Exis SP 200-675 mit einer 25D 40-mm-Schnecke mit Scher-und Mischteil verfügt über einen wichtigen Produktionseffizienzbaustein zur Optimierung der Zyklusabläufe: Mit „activeAdjust“ kann der Bediener Dank eines einfachen Schiebereglersystems die optimale Reglercharakteristik auswählen. Damit lassen sich alle Einzelbewegungen der Maschine und ihre Beschleunigungs- und Abbremsrampen individuell auf die Erfordernisse des konkreten Produkts hin optimieren. Dazu zählen das Dosieren, die Dynamik des Umschaltens von Einspritzen auf Nachdruck, die Werkzeugöffnung sowie die Auswerferbewegung. Diese Optimierung ist in Schnelllaufanwendungen wie dem gezeigten Feinkostbecher der Schlüssel für spürbare Steigerungen der Produktionsleistung und für Reduzierungen der Zykluszeit, die gegenüber der Standardeinstellung 3 bis 5 Prozent betragen können.

Die El-Exis SP verfügt über den aktiven Werkzeugschutz „activeQ/Q+“, der sowohl in der Öffnungs- als auch in der Schließbewegung die Verfahrkräfte der Schließeinheit sensibel überwacht, die Bewegung aktiv stoppen und so das Werkzeug vor möglichen Beschädigungen schützen kann. Das serienmäßige Kühl- und Filtersystem „activeCool&Clean“ sorgt an der El-Exis SP ebenso wie an den hydraulischen Spritzgießmaschinen von Sumitomo (SHI) Demag für optimale Ölqualität und Ölstandzeiten bis zu 40.000 Stunden: Ein großzügig dimensionierter Feinstfilter scheidet im laminaren und pulsationsfreien Ölstrom eines separaten Niederdruckkreises Schmutz ab und optimiert den Wärmeübergang im Kühler. Es resultieren lange Filterstandzeiten und Ölwechselintervalle.

Sauberes Öl mit einer niedrigen Partikelbelastung senkt das Verschleißrisiko in allen Hydraulikkomponenten und reduziert wartungsbedingte Stillstandzeiten. Die durch den optimalen Wärmeübergang höheren Kühler-Vorlauftemperaturen erlauben eine ganzjährige freie Rückkühlung ohne zusätzliche Kosten für Kühlgeräte mit Kältekreislauf.

Neben der El-Exis SP 200 zeigt Sumitomo (SHI) Demag am eigenen Stand als Neuheit eine Fertigungszelle für komplexe dekorierte Leichtbauteile um eine Spritzgießmaschine Systec Servo 210. Drittes Exponat ist eine vollelektrische IntElect 100, die mit „activeFlowBalance“ die Füllung von vier Kavitäten vergleichmäßigt, den Prozess stabilisiert und die Formteilqualität steigert. Zwei weitere IntElect 50 sind bei den Partnerunternehmen Sepro (Halle A1, Stand 1203) und ONI (Halle A5, Stand 5103) in Aktion zu sehen. Bei Sepro wird eine diffizile Lichtwellenleitersteckverbindung aus PBT-GF30 in einem filigranen Werkzeug der Stamm AG, Hallau/Schweiz, mit aufwendigen Trennungen gezeigt.

 Kontakt: Sumitomo (SHI) Demag Plastics Machinery GmbH, www.sumitomo-shi-demag.eu
Fakuma Halle B1, Stand 1105