Sumitomo (SHI) Demag reagiert auf künftige Marktanforderungen mit Installation neuer Teams: Tim Hassler, Leiter Business Development Automotive, Arnaud Nomblot, Leiter Business Development Packaging, Paolo Zirondoli, Leiter International Sales Development, Naoto Ikeda, Leiter Business Development All-Electric (v.l.n.r)
Bild: Sumitomo (SHI) Demag

Sumitomo (SHI) Demag reagiert auf künftige Marktanforderungen mit Installation neuer Teams: Tim Hassler, Leiter Business Development Automotive, Arnaud Nomblot, Leiter Business Development Packaging, Paolo Zirondoli, Leiter International Sales Development, Naoto Ikeda, Leiter Business Development All-Electric (v.l.n.r) Bild: Sumitomo (SHI) Demag

Immer stärker stehen die branchenbezogene Nachfrage und die anwendungstechnische Kompetenz des Maschinenherstellers im Fokus, wenn der Kunde die Produktivität seiner Fertigung stärken oder durch Innovationen seinen Wettbewerbsvorteil ausbauen möchte.

Individuelle, branchenspezifische Lösungen prägen zunehmend das Geschäft der Spritzgießmaschinenhersteller. Mit Einführung der beiden neuen Business Development Teams Automotive unter der Leitung von Tim Hassler sowie Packaging unter der Leitung von Arnaud Nomblot setzt Sumitomo (SHI) Demag auf die branchenbezogene Kompetenz ihrer Spezialisten und bietet maßgeschneiderte Lösungen an. Die beiden Teams sind wie das bereits bestehende Business Development All-Electric Team unter der Leitung von Naoto Ikeda hauptsächlich mit der strategischen Ausrichtung und Weiterentwicklung der verschiedenen Geschäftsbereiche betraut. Hauptaufgabe ist es die Kundenbedürfnisse zu verstehen, Zukunftstrends zu erkennen und daraus gemeinsam mit technischen Experten branchenspezifische Lösungen zu entwickeln. Weiterhin baut Sumitomo (SHI) Demag mit Gründung des Application Engineering Center unter der Leitung von Thomas Brettnich die anwendungstechnische Beratung schon bei der Angebotserstellung weiter aus – im Dialog mit dem Kunden werden die Bedürfnisse zielgerichtet analysiert und maßgeschneiderte Lösungen konzipiert. Darüber hinaus soll die Kundenbetreuung vor und nach Auslieferung der Maschine intensiviert werden. Das Programm beinhaltet neben speziellen Trainingskonzepten auch Angebote rund um die Optimierung der gesamten Anlage.

Im internationalen Geschäft wird die Kommunikation zwischen Kunden und Maschinenherstellern immer stärker durch den Bedarf nach branchenbezogene Lösungen geprägt „Den Kunden verstehen, heißt nicht nur seine Sprache zu sprechen, sondern auch ein ausgeprägtes Verständnis für seine konkreten Anforderungen zu haben“, so Gerd Liebig, CSO der Sumitomo (SHI) Demag.

Ausbau der Vertriebsstrukturen

Ein weiterer Schritt zur internationalen Kundenorientierung ist der Ausbau der Vertriebsstrukturen und Aktivitäten in Märkten, die von besonderer strategischer Bedeutung für das Unternehmen sind und den weltweiten, flächendeckenden Auftritt von Sumitomo (SHI) Demag verstärken. Paolo Zirondoli wird diese Herausforderung als Leiter des neuen International Sales Development Teams angehen. Paolo Zirondoli verfügt über 25 Jahre Erfahrung in der Kunststoffbranche, davon war er bereits 11 Jahre für die italienische Tochtergesellschaft von Sumitomo (SHI) Demag, damals noch Demag Plastics Group, tätig. Zuletzt war er verantwortlicher Vertriebsleiter für Südeuropa und Südamerika eines deutschen Spritzgießmaschinenherstellers.

Auch den weltweiten Marktauftritt durch Tochtergesellschaften und Vertretungen wird Gerd Liebig, CSO der Sumitomo (SHI) Demag, stärken: „Wir zeigen zukünftig mehr Präsenz in den lokalen Märkten und unterstützen unsere Vertriebspartner vor Ort mit umfangreichen, gemeinsamen Aktivitäten.“

Kundendienst mit neuer Organisation Andreas Holzer führt seit dem 1. Oktober 2015 den Kundendienst. „Der nationale sowie internationale Support und die Zufriedenheit unserer Kunden stehen bei uns an erster Stelle. Deshalb führen wir jetzt den zentralen Technischen Kundendienst ein“, skizziert Andreas Holzer die Strategie. Durch das Zusammenlegen der bisherigen Teams bündelt Sumitomo (SHI) Demag seine Kompetenzen und schafft dadurch eine noch bessere Erreichbarkeit für seine Kunden. Auch die Ersatzteilversorgung wird optimiert – durch die Zentralisierung kann auf Kundenanfragen noch schneller und flexibler reagiert werden.

Kontakt: Sumitomo (SHI) Demag Plastics Machinery GmbH, www.sumitomo-shi-demag.eu