Lothar Horn, Vorsitzender Fachverband Präzisionswerkzeuge und Geschäftsführer der Hartmetall-Werkzeugfabrik Paul Horn GmbH, präsentierte für den Bereich der Präzisionswerkzeuge die Produktionsergebnisse des Jahres 2014 und die Prognosen für 2015.

Lothar Horn, Vorsitzender Fachverband Präzisionswerkzeuge und Geschäftsführer der Hartmetall-Werkzeugfabrik Paul Horn GmbH, präsentierte für den Bereich der Präzisionswerkzeuge die Produktionsergebnisse des Jahres 2014 und die Prognosen für 2015.

(VDMA) am Mittwoch anlässlich der Jahrespressekonferenz in Frankfurt und fügte hinzu: „Mit diesem Ergebnis sind wir sehr zufrieden ”

Auch 2015 setzt die Präzisionswerkzeug-Branche für ihre Produktionspläne wieder auf den Maschinenbau und die Automobilindustrie. Horn: „Für beide Branchen rechnen wir mit einem weltweiten Wachstum und einer steigenden Werkzeugnachfrage. Insgesamt haben wir uns für das vor uns liegende Jahr ein Produktionsplus von drei Prozent vorgenommen.“

Im Jahr 2014 waren der Maschinenbau und die Automobilindustrie die Zugpferde für die gute wirtschaftliche Entwicklung bei den Präzisionswerkzeugen. Im Inland konnte die starke Nachfrage

aus der Automobilindustrie die eher verhaltenen Aufträge aus dem Maschinenbau überkompensieren. In den zwei wichtigsten Auslandsmärkten USA und China trugen die beiden Branchen mit einer guten Nachfrage zum Gesamtergebnis bei. Die Anzahl an Beschäftigten in der deutschen Präzisionswerkzeuge-Industrie stieg 2014 auf 56.000 Personen.

Technik für Menschen

vdma_pk_plenum

Markus Heseding (Geschäftsführer Fachverband Präzisionswerkzeuge), Lothar Horn (Vorsitzender Fachverband Präzisionswerkzeuge und GF Hartmetall-Werkzeugfabrik Paul Horn GmbH), Hans Jochen Molka (Römheld GmbH), Marco Schüken (Vorsitzender VDMA Werkzeugbau) stellten sich den Fragen der Journalisten.

An den beiden Messen MEX – Moulding Expo in Stuttgart (5. bis 8. Mai) und AMB China in Nanjing (19. bis 22. Oktober) nimmt der VDMA Präzisionswerkzeuge 2015 als Aussteller teil. Auf der MEX mit einem Infostand Seite an Seite mit der Aachener Werkzeugbau Akademie und auf der AMB China gemeinsam mit deutschen Unternehmen im Rahmen eines „German Pavilion“.

Kontakt: Verband Deutscher Maschinenund Anlagenbau e.V., Fachverband Präzisionswerkzeuge, www.pwz.vdma.org