Lastwendegerät „Rotomax“ von Vetter Krantechnik für sichere Wendevorgänge beim Bearbeiten von sperrigen und schweren Bauteilen.
Bild: Vetter Krantechnik

Lastwendegerät „Rotomax“ von Vetter Krantechnik für sichere Wendevorgänge beim Bearbeiten von sperrigen und schweren Bauteilen. Bild: Vetter Krantechnik

Während der Herstellung der Kippbühnen müssen die bis zu 30 Tonnen schweren Bauteile an verschiedenen Stellen geschweißt werden. Das Wenden dieser riesigen und unförmigen Bauteile war für den Hersteller bis dato ein großes Problem, denn mit herkömmlichen Mitteln ist dieser Wendevorgang sehr gefährlich.

Mit dem Lastwendegerät vom Typ „Rotomax“ lassen sich nun die Bauteile komfortabel und sicher in jede beliebige Position drehen und bearbeiten. Das Lastwendegerät mit einer Tragfähigkeit von 30 Tonnen wird dazu in einen Brückenkran eingehängt. Danach wird das zu drehende Bauteil von den PES-Hebebändern umschlungen und anschließend in die gewünschte Position gedreht. Ein Bediener steuert den Wendevorgang aus sicherer Entfernung mit einer Funkfernbedienung Die Abstände der Hebebänder sind im Bereich von 1,3 bis 4 m elektrisch verstellbar, damit die unterschiedlichsten Bauteile (bis zu 26 x 3 m) sicher angeschlagen werden können.

So ist nun gewährleistet, dass die Schweißvorgänge in einer sicheren und ergonomischen Position erfolgen. Das ist für den Anwender nicht nur eine immense Arbeitserleichterung, sondern erhöht auch deutlich die Arbeitssicherheit.

Kontakt: Vetter Krantechnik GmbH, www.vetter-krane.de