Eckfräsen von echten 90°-Schultern mit Widia VSM17 erhöht
Flexibilität und spart Kosten.
Bild: Widia

Eckfräsen von echten 90°-Schultern mit Widia VSM17 erhöht Flexibilität und spart Kosten. Bild: Widia

Mit Wendeschneidplatten, die sich für das Eck-, Plan-, Kontur- und Nutenfräsen, sowie für die zirkulare Interpolation eignen und dabei echte 90°-Schultern erzeugen, ist die robuste und vielseitige Eckfräsgeneration VSM17 von WIDIA ein Gewinn für die Lohnfertigung.

Speziell entwickelt für leistungsschwächere Maschinen, schlägt man mit VSM17 zwei Fliegen mit einer Klappe: reduzierter Leistungsbedarf bei höheren Schnitt- und Vorschubleistungen, die mehr Teile pro Schicht bedeuten. «Die gesamte VSM17-Plattform ist auf die Erhöhung der Produktivität für Lohnfertiger bei einer breiten Palette von Werkstückstoffen optimiert», sagt Adarsh Sowcar, Globaler Produktmanager für Wendeschneidplatten-Fräser.

Die optimierte Spanraumgeometrie der VSM17-Fräser sorgt für eine hervorragende Spanabführung, ihr Aufbau aus gehärtetem Stahl und gehärteten Plattensitze bieten eine hohe Stabilität gegen Deformation. Mühelos kann man mit VSM17 bis zu 8,8° Tauchwinkel realisieren und das bei maximaler Schnitttiefe von 16,45 mm. Das Werkzeug ist als Aufsteck- und Einschraubfräser sowie als Schaftfräser mit Zylinder- oder Weldon-Schaft erhältlich. Die innere Luft- und Kühlmittelzuführung ist standardmäßig eingebaut.

Die VSM17-Wendeplatten weisen robuste Schneiden auf und sind in vielen verschiedenen Eckradien erhältlich. Die positive Spangeometrie, die eine echte 90°-Schulter erzeugt, beeindruckt durch einen weichen Schnitt und gleichzeitig hervorragende Oberflächenqualitäten an der Schulterfläche. Integrierte Breitschlichtschneiden unterstützen beste Qualität auch in der Bodenfläche.

Kontakt: Widia, www.widia.com