"Früher haben wir auf der Bettfräsmaschine 5 m große Teile gefertigt, obwohl uns nur ein Verfahrweg von 4,2 m zur Vefügung stand. Das erforderte viel Umspannarbeit", betont Wenning. "Heute ermöglicht uns der automatische Schwenkkopf eine 5-Seiten-Komplettbearbeitung. Wir sind damit deutlich schneller und sparen uns eine Menge Zeit und Rüstkosten ein."

Zitat

"Der automatische Schwenkkopf ermöglicht uns eine 5-Seiten-Komplettbearbeitung. Wir sind damit deutlich schneller und sparen uns eine Menge Zeit und Rüstkosten ein." Franz Wenning

Franz Wenning, Wenning Metallveredelung
Franz Wenning, Geschäftsführer bei Wenning Metallveredelung. - Bild: privat

Zu den Stärken der FBF-Baureihe von MTE gehört, dass sie den Anwendern dank vollautomatischer Fräskopfwechselsysteme mit bis zu vier verschiedenen Fräsköpfen, Dreh-Verschiebetischen und 40-, 60- oder 90-fach-Werkzeugwechslern sowie der optionalen Pendelbearbeitung eine praktisch maximale Flexibilität bei der Bearbeitung auch komplexester Werkstücke bietet. Auch für das Fräsen anspruchsvoller Großwerkzeugformen kommt die Maschine zum Einsatz – selbst in hochfesten Materialien.

Die Fahrständerfräsmaschine der Erbendorfer ist mit einem 60-fach-Werkzeugwechsler ausgestattet. "Ein Großteil der Werkzeuge gehört zu unserer Grundausrüstung und bleibt dauerhaft im Magazin. Darüber hinaus gibt es auch Sonderwerkzeuge, die wir je nach Anforderung speziell einwechseln. Demnach passt die Größe des Wechslers ideal zu unserem Teilespektrum", erklärt der Inhaber. Im Regelfall befinden sich bei den Spezialisten pro Bauteil rund 20 Fräswerkzeuge im Einsatz. Insgesamt liegt die Toleranzanforderung in der Produktion bei ± 2 Hundertstelmillimeter.

250 verschiedene Fräswerkzeuge
Mehr als 250 verschiedene Fräswerkzeuge haben die Erbendorfer Lohnfertiger in ihrem Betrieb für die MTEs zur Verfügung. Damit können sie auf diverse Kundenaufträge flexibel reagieren und fast jedes Teil nach Belieben produzieren. - Bild: werkzeug&formenbau

Auf der MTE FBF-M 10 000 bearbeiten die Erbendorfer hauptsächlich Schweißkonstruktionen etwa für Automationszellen für die Automobilindustrie aus gehärtetem sowie ungehärtetem Baustahl. Für die Fertigung werden die Bauteile mittels Spannpratzen an Hilfswinkel gespannt, je nach Werkstück kommen auch Elektromagnetspannplatten zum Einsatz.

Das sagt die Redaktion

Überragender Service öffnet die Tore für neue Aufträge

Der Fall der Erbendorfer verdeutlicht nur wieder, wie dankbar Anwender für zuverlässigen Service und kompetente Beratung der Maschinenhersteller sind. Neben der allgemeinen Performance der Anlage sind diese Faktoren das wahre Aushängeschild eines Herstellers. Hätten die Lohndienstleister nicht im Vorfeld schon positivste Erfahrungen mit den Servicetechnikern von MTE gesammelt, wäre die Entscheidung für eine MTE-Fräsmaschine vielleicht nicht so leicht gefallen. Die Experten bei Wenning Metallveredelung sprechen von einem vertrauenvollen Miteinander und einer treuen Partnerschaft, wenn sie über den Maschinenanbieter sprechen – was richtig klasse ist. Gerade, wenn man bedenkt, dass Lohnfertiger genauso von zufriedenen Kunden wie von verlässlichen Maschinenpartnern abhängig sind. Melanie Fritsch