Mit dem Solid Machinist lädt man beim Modellbau Stoll die Volumendaten. Das Modell bleibt – exakt wie in der Design-Umgebung erstellt – erhalten.

Mit dem Solid Machinist lädt man beim Modellbau Stoll die Volumendaten. Das Modell bleibt – exakt wie in der Design-Umgebung erstellt – erhalten.

Mit Edgecam war er bereits vertraut, hatte Erfahrung mit dem CAM-System, denn vor der Gründung des eigenen Modellbaus war Rainer Stoll jahrelang Mitarbeiter in einer Gießerei. Und so fertigt man heute in Rickenbach für Gießereien fertige Werkzeuge, Kernkästen und Formeinrichtungen, deren Bauteile vorrangig für den Maschinenbau und den Bereich Automotive bestimmt sind. Dass man dabei seit letztem Jahr auf Edgecam inklusive dem Solid Machinist und den Strategy Manager setzt, hat unterschiedliche Gründe. Mit dem Solid Machinist lädt man beispielsweise die Volumendaten. Dabei bleibt das Volumenmodell – exakt wie in der Design-Umgebung erstellt – erhalten. Der EdgeCAM-StrategyManager dagegen baut den feature-basierten Ansatz des Solid Machinist weiter aus und trägt erheblich zu einem vollständig automatisierten CAM-Programmiersystem bei. Mit dem Bearbeitungssystem für Volumenmodelle EdgeCAM Solid Machinist lassen sich so 3D-Modelle aus den CAD-Systemen STEP und Parasolid problemlos laden.

Rainer Stoll sieht das etwas pragmatischer: „Mich fasziniert an dem CAM-System, dass es so einfach zu handhaben ist“, erklärt er. „Ich lese die Daten ein, bei uns sind das meist STEP- und

Camtech Simulation

Meist sind es STEP- und Parasolid-Daten, die eingelesen werden. Die Übernahme erfolgt sauber und einfach. Ist etwa ein Profil zu schlichten, gibt Edgecam eine Empfehlung zur Vorgehensweise, die eine sofortige Bearbeitung zulässt, aber auch die Möglichkeit einer manuellen Nachjustierung.

Parasolid-Daten, und die Übernahme erfolgt absolut sauber. Im Gegensatz zu anderen CAM-Modulen geht das mit Edgecam wirklich sehr einfach. Außerdem lassen sich mit dem System Nullpunkte setzen, ich kann das Werkstück drehen, wenden wie ich will, und ich kann Begrenzungen definieren. Das heißt, Edgecam ist nicht nur einfach zu handhaben, sondern auch äußerst flexibel einsetzbar.“

Komfortabler programmieren

Das gilt auch und vor allem für die Version 2015R1, denn neben den Standards ist diese Version mit dem optionalen 5-Achs-Advanced wesentlich komfortabler zu programmieren. Der 5-Achs-Zyklus öffnet ein Fenster und gibt entsprechende Empfehlungen zur weiteren Vorgehensweise. Neue Wege ging Edgecam allerdings auch mit dem wellenförmigen Schruppen. Dieser Zyklus wird kostenlos angeboten und verfolgt die Strategie einer gleichbleibenden Belastung des Werkzeugs. Mit der Methode, nicht die Werkzeugbahn, sondern ein konstantes Schnittvolumen zu berechnen, hatte man anfangs zwar Schwierigkeiten hinsichtlich der Akzeptanz am Markt.

Trends µ-genau

Wellenförmiges Schruppen

Das wellenförmige Schruppen ist eine Hochgeschwindigkeitsbearbeitungsstrategie, die die Belastung der Werkzeugschneide im Prozess konstant halten soll. Dies wird mit einem möglichst gleichmäßigen Werkzeugeingriff in das Material gewährleistet. Das Werkzeug bewegt sich auf einer glatten Bahn, um starke Richtungsänderungen zu vermeiden, damit die optimale Vorschubgeschwindigkeit an der Maschine stets eingehalten werden kann. Eine konzentrische Fräsbahn erscheint auf den ersten Blick als einfachste Lösung beim Schruppen. Probleme entstehen jedoch an den Stellen, wo das Werkzeug in eine Ecke einfährt. Dort wird der gewünschte Versatz nicht eingehalten, und es kommt zur Überlastung des Werkzeugs und somit zu reduzierten Standzeiten oder gar zu Werkzeugbruch.

Rainer Stoll, Stoll Modellbau

„Es gibt heute keine schlechten CAM-Systeme mehr. Wichtig ist aber, wie sich das System implementieren lässt und wie der Anwender nach der Investition betreut wird.“
Rainer Stoll, Geschäftsführer Stoll Modellbau

In der Praxis reduziert deshalb der Programmierer oder Bediener den Vorschub, wobei indes die Fertigungszeit erhöht wird. Die Wellenform hingegen sorgt für einen konstanten Eingriff, so dass der Vorschub während der ganzen Bearbeitung gleichbleiben kann. Dies soll die Standzeit verbessern und das Risiko von Werkzeugbruch reduzieren. Um eine konstante Belastung zu erhalten, verwendet der Zyklus die Strategie, dass „vom Rohteil zum Teil“ bearbeitet wird. Dies reduziert die Anzahl der Abhebebewegungen insbesondere in äußeren Bereichen, wo das Werkzeug länger ohne Unterbrechung im Eingriff ist.

Mittlerweile hat sich die Strategie allerdings bewährt und wird sogar von einem führenden Steuerungshersteller bestätigt, denn demnach verlangsamen zahlreiche Vorschubänderungen, wie es

Stoll Fraesen

Das Softwarepaket Edgecam verspricht eine einfache Handhabung – auch beim Einsatz der unterschiedlichsten Frässtrategien.

bei anderen CAM-Anwendungen oft der Fall ist, ein NC-Programm. Die Anwender, die von Beginn an auf das wellenförmige Schruppen gesetzt haben, können diese Vorteile inzwischen preislich zu mehr Wettbewerbsfähigkeit nutzen. Das CAM-Programmiersystem Edgecam findet speziell im Formenbau immer mehr Anwender, weil es universell zum Fräsen, Drehen und Drahterodieren eingesetzt werden kann. Das Drahterodiermodul ist seit einem Jahr verfügbar.

Strategien sind bereits hinterlegt

Die von Rainer Stoll so geschätzte einfache Handhabung des CAM-Systems liegt darin, dass bereits entsprechende Strategien hinterlegt sind. Muss so beispielsweise ein Gewinde hergestellt werden, werden die Bohrung und das Senken automatisch abgerufen. Ist im Bereich Fräsen zum Beispiel der größte Fräser und der kleinste Radius in einer Tasche bekannt, kommt für diese Bearbeitung von Edgecam die Empfehlung zur weiteren Vorgehensweise. Diese Empfehlung lässt nun einerseits eine sofortige Bearbeitung zu, bietet aber andererseits für Optimierungen die Möglichkeit einer manuellen Nachjustierung.

Profil

Modellbau Stoll

Das Unternehmen wurde 2011 gegründet und fertigt Werkzeuge, Kernkästen und Formeinrichtungen ausschließlich für Gießereien, zu deren Kundenkreis der Maschinenbau und die Kraftfahrzeugindustrie zählen. Mit den CAD/CAM-Systemen ist man in der Lage, alle gängigen Datenformate zu verarbeiten. Zudem bietet der Modellbau Stoll eine Konstruktionsberatung, 3D-CAD-Konstruktion und die Fertigung von Prototypen aus Aluminium oder Grau-/Sphäroguss. Zum Kundenkreis zählen mittlerweile zahlreiche namhafte Gießereien in Europa.

Dieses vollständig automatisierte CAM-Programmiersystem ist der Standard bei der Auslieferung, lässt sich aber je nach Anforderung anpassen: Generell ist die Konfiguration von der Arbeitsweise, der Fertigung und den Maschinen in einem Unternehmen abhängig. Auf Basis dieser Gegebenheiten lässt sich das Programmiersystem auf die jeweiligen Anforderungen feintunen und damit ein hoher Automatisierungsgrad herstellen. Es ist allerdings auch so, dass die Anwender in der Regel bereits nach einem Tag Schulung selbst in der Lage sind, Strategien zu schreiben.

Stoll Maschinen

Die Maschinen müssen laufen, denn die Kunden sollen selbst bei sehr engen Lieferterminen pünktlich vom Datensatz ein fertiges Werkzeug geliefert bekommen.

Einfache Handhabung

Eine solch einfache Handhabung verspricht Edgecam auch mit einem Assistenten beim Programmieren des Postprozessors. War das bislang noch eine Aufgabe für Spezialisten, können auch hier vom Anwender die notwendigen und nur geringfügigen fertigungsrelevanten Anpassungen ausgeführt werden. Für Rainer Stoll sind all diese Features kein Neuland, denn über Jahre hat er damit in einer Gießerei bereits Erfahrungen gesammelt. Dass er 2014 auf die Version Edgecam 2014R1 setzte, resultiert einerseits aus dieser Zeit.

Anderseits überzeugten ihn CAM-Programmiersysteme anderer Anbieter nicht wirklich: „Ich bin der Meinung, es gibt heute keine schlechten CAM-Systeme mehr“, erklärt er. „Die Datenübernahme, die Erstellung von Bearbeitungen, all das funktioniert meines Erachtens auch bei anderen Systemen mittlerweile gut. Die elementare Frage aber ist immer, wie sich das System implementieren lässt und wie schnell ich zum Span komme. Für mich ist allerdings einer der wichtigsten Aspekte, dass die Maschinen laufen, denn meine Kunden bekommen selbst bei sehr engen Lieferterminen vom Datensatz ein fertiges Werkzeug geliefert, das funktioniert. Das heißt, gibt es Probleme, brauche ich schnelle Hilfe. Und da konnte ich mich in der Vergangenheit immer auf Camtech verlassen, weil man keinen Verkäufer, sondern einen Techniker am Telefon hat.“

Kontakt: