Tischmaschine MDM 4, Tartler

Die neue MDM 4 ist für Ausstoßmengen von 0,05 bis 1,5 l/min individuell konfigurierbar. - (Bild: Tartler)

Die neue MDM 4 ist ausgelegt für Prototyping, Elektroverguss, Klebstoff-Applikation, Resin Injection Molding und Labortechnik.

Von seiner Leistung her setzt die neue Tischmaschine auf dem manuellen 2K-Kartuschermischer LC-DCM auf und ist der technologische Nachfolger des gleichnamigen Erfolgsmodells aus den frühen Jahren der Unternehmensgeschichte von Tartler. Vor allem für Anwender, die mit Verarbeitungsmengen im Kartuschenmaßstab arbeiten, bietet Tartler mit der neuen MDM 4 eine innovative und kostengünstige Lösung für den Einstieg in die maschinelle und automatisierte Kunstharzverarbeitung.
Typische Einsatzgebiete sind beispielsweise die Herstellung von Nullserien und Prototypen sowie Anwendungen im Elektroverguss, im Klebstoffauftrag oder im RIM (Resin Injection Molding). Die Kompaktsysteme der MDM-Baureihe finden sich in vielen Entwicklungs- und Testlaboren. Die neue MDM 4 ist so ausgelegt, dass in der Kombination der Pumpen Ausstoßmengen von 0,05 bis 1,5 l/min individuell konfigurierbar sind. nh

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.
*

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?