Prototypenbau

Der erste Schritt zur Serie. Wie man in kleinen und kleinsten Stückzahlen bis zu Losgröße 1 rationell und effizient fertigt, erfahren Sie hier.

Einblick in die Roboterzelle durch das 
Hubtor, das zum Entnehmen der fertigen 
Teile genutzt wird.
Bild: RSP Robot
Automatisierung

Einer für alles

Der Einzelfertigungs- und Kleinserienspezialist Stickel in Löchgau produziert mit einer Roboterzelle von Fibro Läpple Technology (FLT) Kfz-Ersatzteile und Prototypen. Der Kuka KR240 R2700 Prime aus der Quantec-Serie ist mit einem präzisen und sicheren Werkzeugwechsler von Robot System Products (RSP) ausgestattet. Weiterlesen...

Verhindert, dass Späne und Kühlmittel nach außen gelangen: die maßgeschneiderte Dachabdeckung mit flexiblen Faltenbälgen von Hema.
Bild: Kegelmann/Hema
Bearbeitungszentren

Maßgeschneiderte Sauberkeit

Wo gefräst wird, fliegen nicht nur Späne, es bildet sich auch ein feiner Nebel aus Kühlschmiermitteln, der einen öligen Film in der Werkshalle hinterlässt. Zumindest wenn ein Bearbeitungszentrum nach oben hin offen ist. Um dies zu verhindern, greift Kegelmann Technik bei Fräsarbeiten auf Dachabdeckungen von Hema zurück. Weiterlesen...

Mit einem angepassten Adapter 
lassen sich auch geometrisch 
komplexere Teile wie dieser Prototyp für ein Tiefziehteil per Vakuumspannsystem prozesssicher fixieren.
Bild: werkzeug&formenbau
Vakuumspanntechnik

Vorteile aus zwei Welten

Die Zerspaner der Ackermann CNC-Technik gelten als Experten für “schwierige” Werkstücke. Für das prozess­sichere Spannen komplexer und filigraner Geometrien setzen sie auf ein eigenes Spannkonzept – eine Kombination aus Vakuumspanntechnik und mechanischen Spannverfahren. Weiterlesen...

Sondereditionen der Selbstwickelverdampfer sind begehrt – die kleinen Kunstwerke werden bei Steampipes für wohltätige Zwecke versteigert.
Bilder: werkzeug&formenbau
Verdampferfertigung

Erfolg mit dem richtigen Dreh

Es ist noch keine drei Jahre her, dass Christian Adrian die Produktion seiner Lohndreherei auf Eigenprodukte umstellte. Dass der Start geglückt ist und die Entwicklung sehr positiv verläuft, sieht der Unternehmer auch in einer fruchtbaren Zusammenarbeit mit seinem Werkzeugpartner Paul Horn begründet. Weiterlesen...

Der Formwerkzeugeinsatz von Hasco wurde auf einem Stratasys-Objet500-Connex-3D-Produktionssystem gedruckt und auf dem schnell verstellbaren Formwerkzeugsystem K3500 montiert.
Bilder: Hasco, Stratasys
Kleinserienwerkzeug

Schnell und kostengünstig

Normalien- und Formwerkzeughersteller Hasco hat eine schnelle und wirtschaftliche Methode für das Spritzgießen von Prototypen in Kleinserien entwickelt. Das neue Verfahren kombiniert Stratasys 3D-Druck mit dem Formwerkzeug-Schnellwechselsystem K3500 von Hasco. Weiterlesen...

Auf dem 5-Achs-Bearbeitungszentrum Mazak Variaxis i-700 werden die Freiformflächen des Extruderteils gefertigt.
Bearbeitungszentren

Harte Herausforderung

Das Unternehmen Seipp & Kehl ist als Problemlöser bekannt. Für einen Kunststoffhersteller konzipieren die Experten ein Extruderteil, das höchsten thermischen Belastungen standhalten soll. Der Prototyp ist aus Aluminium, die Vorserie soll in 42CrMo4V und die Serie – die Serienbaugruppe ist drei- beziehungsweise fünfteilig, und davon zwei Stück pro Jahr! – schließlich in Inconel gefertigt werden. Weiterlesen...

Simulation optimal ergänzt
CAM-Systeme: Software-Kombination Edgecam und Virtual Machining Eureka von Camtech

Simulation optimal ergänzt

Den größten Aufwand gerade in der Prototypenfertigung erfordert die Programmierung – hier werden die Weichen für die optimale Bearbeitung gestellt. Das Drehen und Fräsen läuft dann fast von allein. Der Prototypenbauer, Kleinserien- und Einzelteilfertiger Wilh. Weiterlesen...

Die nächste Generation
Anlagentechnologie: Aktuelle Trends bei Additiven Fertigungsverfahren

Die nächste Generation

Auch wenn professionelle generative Anlagen in der Öffentlichkeit derzeit im Schatten des Hypes um die Hobby-3D-Drucker stehen – in diesem Feld tut sich einiges. Martin Geiger von Coachulting stellt einen aktuellen Trend bei professionellen Additiven Fertigungsverfahren vor, der für die zu- künftige Produktteilefertigung wesentlich sein wird. Weiterlesen...

Stoel 0009
Prototypenbau

Schnell und wirtschaftlich

3D-Druck: Immer mehr Anwender schätzen die Zeit- und Kostenvorteile der 3D-Drucktechnologie bei der werkzeuglosen Herstellung von Sandformen für den Metallguss. voxeljet setzt auch als Dienstleister auf die neuesten Entwicklungen dieser noch jungen Technologie. Weiterlesen...

Gedruckt statt gefräst
Prototypenbau

Gedruckt statt gefräst

Forum: Aus dem Nichts entstehen komplexe Bauteile aus Kunststoff oder aus Metall­pulver. Vorteile sind die komplexen Strukturen, die über traditionelle Fertigungsverfahren nur schwer oder sogar unmöglich herzustellen sind. Fertigung-Redakteur Martin Droysen über aktuelle Technologien und Einsatz generativer Verfahren. Weiterlesen...