Sascha Wenzler, verantwortlich
für die formnext: „Bereits jetzt
hat das Herz der formnext
einen sehr starken Pulsschlag.
Die erfolgreiche Entwicklung
basiert für mich auch auf dem
innovativen Messekonzept und
dem intensiven Austausch mit
der Branche.“

Sascha Wenzler, verantwortlich für die formnext: „Bereits jetzt hat das Herz der formnext einen sehr starken Pulsschlag. Die erfolgreiche Entwicklung basiert für mich auch auf dem innovativen Messekonzept und dem intensiven Austausch mit der Branche.“

Wir erfahren große Unterstützung unserer Aussteller aus dem In- und Ausland sowie von zahlreichen Verbänden und Institutionen

Vom 17. bis 20. November 2015 präsentiert die formnext powered by TCT, Internationale Messe und Kongress für den Werkzeug- und Formenbau und die Additiven Technologien, in Frankfurt am Main neue Potenziale für den gesamten Herstellungsprozess – von der Entwicklung bis zur Fertigung.

Warum sollen Werkzeugbauer als Aussteller und Besucher kommen?
Schon fünf Monate vor ihrer Premiere hat die formnext weltweit führende Hersteller der additiven Technologien sowie den Werkzeugbau international agierender OEMs wie Audi oder Lamy als Aussteller mit an Bord. Unsere Aussteller im additiven Bereich zeigen die neuesten Entwicklungen der Additiven Technologien im Zusammenspiel mit konventionellen Verfahren und legt dabei ihren Fokus auf den Werkzeug- und Formenbau.

Was zeigen Werkzeugbauunternehmen auf der Messe?
Der Werkzeug- und Formenbau ist auf der formnext 2015 bereits zum jetzigen Zeitpunkt stark und prominent vertreten. Der Audi Werkzeugbau zeigt etwa mit einer großen Sonderschau sein weltweit führendes Know-how und einen Ausblick in die Zukunft der Automobilproduktion. Der Schreibgerätehersteller Lamy gibt mit seinem Werkzeugbau detaillierte Einblicke in die Kompetenz des deutschen Marktführers. Zahlreiche weitere Werkzeug- und Formenbauunternehmen aus Deutschland und dem europäischen Ausland werden ihr Leistungsspektrum präsentieren. Darüber hinaus haben innovative Unternehmen und Organisationen aus den Bereichen Forschung, Materialien, Maschinenbau, Messtechnik, Prototypenbau, Service, Weiterverarbeitung und Zubehör ihre Messeteilnahme als Aussteller bestätigt.

Warum haben additive Verfahren auf der Messe so großes Gewicht?
Nun, die additiven Verfahren sorgen für Veränderungen in der Produkt­ent­wicklung und Produktion und beeinflussen damit auch zahlreiche vor- und nachgelagerte Bereiche der Prozesskette. Damit ist die formnext für Techniker, Produktentwickler, Werkzeug-, Formen- und Modellbauer genauso spannend und inspirierend wie für den technischen Einkauf sowie für Geschäftsführer und Inhaber. Die formnext bietet zudem am 18. und 19. November einen internationalen Kongress, der die aktuellsten und künftigen Anwendungsmöglichkeiten additiver Technologien beleuchtet und einen intensiven Erfahrungsaustausch ermöglicht. Mit dem Konferenzteam der TCT hat die formnext einen renommierten Partner mit mehr als 20 Jahren Erfahrung bei der Veranstaltung von Konferenzen mit dem Schwerpunkt additive Technologien.