Warum verändern Sie den Fokus der formnext?

Petra Haarburger, Geschäftsführerin Mesago Messe Frankfurt GmbH: "Die formnext präsentiert ganzheitliche Prozesslösungen; also wie sich neue Technologien in moderne Produktionsprozesse integrieren lassen und welche Potenziale sich da ergeben."

Frau Haarburger, die Messe formnext soll sich ändern. Worauf liegt künftig der Fokus?

Die formnext powered by tct führt das “Additive Manufacturing” sowie konventionelle Technologien industrieller Fertigung mit der herstellenden Industrie zusammen. Mit unserem weiter geschärften Konzept konzentrieren wir uns nun noch stärker auf die gesamte industrielle Prozesskette: Vom Design über die Herstellung bis zur Serie. Damit zeigt die formnext die nächste Generation intelligenter industrieller Produktion und legt den Fokus auf die effiziente Realisierung von Produktideen.

Warum verändern Sie den Fokus der formnext?

Das Messeformat der formnext haben wir in engem Austausch mit der Industrie im vergangenen Jahr in einer verhältnismäßig kurzen Zeit entwickelt. Der überwältigende Erfolg der formnext 2015 hat gezeigt, dass das Format bereits gut auf die Bedürfnisse des Marktes ausgerichtet war. Selbstverständlich führen wir diesen intensiven Dialog mit der Industrie, vor allem mit unseren Ausstellern, dem Messebeirat und unserem Partner tct konsequent fort. Darauf basierend entwickeln wir mit allen Partnern das Messekonzept kontinuierlich weiter.

Wie hebt sich die formnext von anderen Messen ab?

Die formnext hebt sich mit ihrem prozessorientierten Ansatz deutlich von anderen Veranstaltungen ab: Sie zeigt nicht nur die neuesten Entwicklungen der Additiven Technologien im Zusammenspiel mit konventionellen Verfahren. Die formnext präsentiert zudem ganzheitliche Prozesslösungen; also wie sich etwa neue Technologien in moderne Produktionsprozesse integrieren lassen und welche Potenziale sich daraus ergeben. Im Übrigen haben wir auf der formnext eine beeindruckende Dichte von internationalen Marktführern, die hier ihre Weltneuheiten präsentieren.

Was ändert sich für die Werkzeug- und Formenbauer?

Werkzeug- und Formenbau-Unternehmen können sich auf der formnext als hochmoderne und leistungsfähige Partner präsentieren. Sie treffen auf Top-Entscheider aus den Anwenderindustrien aus der ganzen Welt, darunter zahlreiche internationale OEM. Im ganzheitlichen Lösungsansatz spielt der Werkzeug- und Formenbau eine sehr wichtige Rolle. Das reicht bei der Herstellung innovativer Werkzeuge zum Beispiel vom Lasercusing über Vacuum-Löten bis zum Einsatz neuer, leichterer Materialien.

Wie erfolgt die Verzahnung in der Prozesskette?

Moderne Prozesslösungen reichen vom innovativen Design über die Auswahl des passenden Materials, maßgeschneiderter CAx-Lösungen und modernster Maschinen bis hin zur Qualitätssicherung. Dieses gesamte Spektrum bietet die formnext. Für die einzelnen Unternehmen zum Beispiel aus dem Werkzeug- und Formenbau bedeutet dies, dass sie bei Anfragen direkt auf der Messe gemeinsam mit anderen Ausstellern passende, technologieübergreifende Lösungen darstellen können.