Die Moulding Expo ist eröffnet

Der Geschäftsführer der Messe Stuttgart Ulrich Kromer von Baerle berichtete voller Stolz über die Moulding Expo. Zu Beginn der Planung rechnete das Messeteam mit einer Ausstellerzahl von 250, umso erfreuter sind sie nun über die 619 Aussteller, die insgesamt 31.500 Quadratmeter in drei Hallen auf dem Stuttgarter Messegelände füllen. Die Branche brennt auf den Beginn der Moulding Expo, die eine tolle Plattform bietet sich und das Leistungs-Portfolio der Aussteller zu präsentieren. „Die Dynamik und die positive Stimmung der letzten Monate ist faszinierend. Eine solch erfolgreiche Veranstaltungspremiere hat es bei der Messe Stuttgart noch nicht gegeben“ schwärmte Kromer von Baerle und ist sich sicher: Die Moulding Expo geht 2017 in die zweite Runde!

Dank an die Projektverantwortlichen

Das neue „Wohnzimmer der Branche“ hat viele Väter. Besonderen Dank gebührt den Organisatoren und Projektverantwortlichen Florian Schmitz und Florian Niethammer. Sie machten sich die Anliegen der Werkzeug- und Formenbauer zu eigen, arbeiteten sich in kurzer Zeit in die Materie ein und begegneten den Ausstellern so auf Augenhöhe. Eine tolle Leistung die uneingeschränkte Anerkennung verdient.

Bisher werden 26 Prozent des BIP Deutschlands vom produzierenden Gewerbe erzielt, erklärte Franz Untersteller Minister für Umwelt-, Klima- und Energiewirtschaft von Baden-Württemberg. Die Werkzeug-, Modell- und Formenbaubranche wird auch künftig eine immer wichtigere Rolle spielen, so Untersteller weiter.

Werkzeugbau in Baden-Württemberg

Dass die Moulding Expo genau in Stuttgart stattfindet, ist kein Zufall. Nach seiner Aussage sind ein Viertel des deutschen Werkzeugbaus in Baden-Württemberg vertreten und damit der ideale Ort einen Meilenstein mit der Moulding Expo zu setzen.

Oliver Blume,Vorstand für die Produktion und Logistik bei Porsche, berichtete über die Unternehmensgeschichte sowie über die gesamte Prozesskette und verdeutlichte die Wichtigkeit des Werkzeugbaus im Automobilbereich.

In der Talkrunde mit Professor Thomas Seul Präsident des Verbands Deutscher Werkzeug- und Formenbauer (VDWF), Wieland Kniffka Geschäftsführer der Messe Erfurt, Markus Heseding vom Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau (VDMA), Wilfried Schäfer, Geschäftsführer des Vereins Deutscher Werkzeugmaschinenfabriken (VDW) und Ulrich Hermann, Vorstandsvorsitzender des Bundesverbands Modell- und Formenbau (MF) wurde unter anderem der Facharbeitermangel thematisiert. „Wir müssen die Jugend erreichen und sie für die Vielseitigkeit der Berufe in der Branche informieren und begeistern.“ Maschinen und Werkzeuge sind nur so intelligent wie die vielen Entwickler, die dahinterstecken. Wissen bündeln und zusammentragen sind wichtige Schlagwörter für die Zukunft.

Kontakt: Messe Stuttgart, www.messe-stuttgart.de/moulding-expo/