Fabian Fuhse, Auszubildender, Rolf Lenk GmbH

Fabian Fuhse aus Hamburg macht derzeit eine Ausbildung zum Werkzeugbauer bei der Rolf Lenk Werkzeug- und Maschinenbau GmbH. - Bild: privat

Fabian, Sie haben sich zu Weihnachten eine Eintrittskarte für die Moulding Expo 2019 gewünscht. Und? War es eine gute Entscheidung?

Ja, die Messe war einfach toll und ich hätte nicht gedacht, dass ich an den beiden Tagen meines Messebesuchs so viel Beeindruckendes geboten bekomme. Es war ein großes Erlebnis!

Was hat Sie denn auf der Moulding Expo 2019 am meisten beeindruckt?

Man kam mit vielen Leuten ins Gespräch, ob bei den Messeständen oder auch auf den Gängen vor den Messehallen. Und zu den Ausstellerständen konnte man einfach hingehen, die Leute ansprechen und Fragen stellen: Man bekam immer freundliche und sehr ausführliche Antworten.

Welche Highlights gab es für Sie?

Eines der Highlights war ganz klar der Ausstellerabend am 23. Mai, wo ich Prof. Klocke, den Preisträger der Werkzeug&Formenbau–Ehrenmedaille 2019, kennengelernt habe. Er gab mir wirklich goldene Tipps bezüglich Zukunftsorientierung und erzählte mir viel über die Tugenden eines ehrbaren Kaufmanns. Und das nicht mit erhobenem Zeigefinger oder belehrend, sondern witzig und offen – hat Spaß gemacht, mit ihm zu sprechen.

Die Atmosphäre auf der Moulding Expo ist bekanntermaßen sehr entspannt – war das für Sie spürbar?

Die Stimmung war überaus freundlich und offen und so ganz anders, als ich mir das vorgestellt habe. Ich dachte, dort geht es steifer und unpersönlicher zu.

Haben Sie auch Vorträge besucht und wie haben Ihnen diese gefallen?

Beim Zukunftsforum am Stand vom verlag moderne industrie habe ich mir zwei größere Fachvorträge angehört und noch ein paar kleinere Infoveranstaltungen von Unternehmen an deren Messestand. Als Auszubildender konnte ich zwar nicht alle Begriffe verstehen, wusste aber zumindest so ungefähr, worum es geht und konnte dann hinterher auch nachfragen.

Hat Ihnen das, was Sie auf der Moulding Expo erlebt haben, für Ihre tägliche Arbeit weitergeholfen?

Meine Berufsorientierung hat sich etwas geändert, weil ich vieles in Gesprächen erfahren habe – das wiederum hat meine Vorstellung etwas verändert. So sind mir noch weitere Aspekte der Metallbearbeitung gezeigt worden und ich kann bei meiner Arbeit jetzt mehr bei der Fertigstellung des Endproduktes anwenden, so zum Beispiel bei einem bestimmten Beschichtungsprozess.

"Moulding Expo 2019 bestätigt Marktposition als Trendsetter"

Und, nach dieser beeindruckenden Premiere: Besuchen Sie auch künftig Fachmessen?

Ja, nach dieser tollen Erfahrung bin ich mir sicher, dass ich auch in Zukunft auf Fachmessen – zum Beispiel auf die EMO im September - und auf weitere Messen gehen werde. Es gibt dort so vieles zu sehen, was man in der Ausbildung gar nicht mitkriegt.