Die neue F123-Serie, FDM-3D-Drucker von Stratasys. - Bild: alphacam

Die neue F123-Serie, FDM-3D-Drucker von Stratasys. - Bild: alphacam

Touchpad Steuerung, optimierte Anwendersoftware, integrierte Kamera zur Prozessüberwachung, automatische Kalibrierung,  geräuscharmer Betrieb, je nach Modell bis zu vier kompatible Modellmaterialien und Fertigung von Bauteilen bis zu einer Größe von 356 x 254 x 356 mm am Stück, sind nur einige Features.  Es wird gezeigt, wie die neuen 3D-Drucker Stratasys F170, F270 und F370 dabei helfen können, Rapid Prototyping effizienter und produktiver zu machen.

Die Stratasys F123-Serie wurde speziell entwickelt, um die Anforderungen der gesamten Prototyping-Phase zu erfüllen; von der Konzeptüberprüfung über Designvalidierung bis hin zur Funktionsprüfung. Die vielfältige Materialauswahl umfasst technische Thermoplaste wie ASA, ABS und PC-ABS sowie kostengünstiges PLA-Material. Je nach Bedarf und Material kann aus 4 unterschiedlichen Schichtstärken gewählt werden. Das vollkommen neue Touchscreen-Display ist übersichtlich und ermöglicht eine einfache, intuitive Bedienung der 3D-Drucker. Mit Hilfe der neuen GrabCAD Print Software können sogar native CAD-Daten direkt eingelesen und für den Druck aufbereitet werden.

Zu sehen sind die Stratasys 3D-Drucker auf der Moulding Expo in Stuttgart.

Kontakt: alphacam GmbH, Schorndorf
Moulding Expo Halle 4, Stand D17