Fokus liegt auf Kernkompetenzen

Innovaties und Bewährtes von ZK - Bild: Zimmer&Kreim

Hierzu wurden eigene Bereichsmarken geschaffen: ZK-Automation, ZK-Software und ZK-EDM. Diese werden künftig die eigenen Fähigkeiten zielgerichteter kommunizieren und gleichzeitig bereichsübergreifend die Gesamtkompetenz als schlagkräftige, hausinterne Ressource zur Verfügung zu haben. “Wir haben das Glück, mit diesem Portfolio einzigartig aufgestellt zu sein”, erklärt Armand Bayer, Geschäftsführer Zimmer&Kreim. “Die Aufgaben unserer Kunden werden jedoch zunehmend spezifischer, was uns veranlasst hat, unsere Spezialkenntnisse noch effektiver zu bündeln, um den Kunden schneller die richtige Lösung zu bieten.”

Hohe Flexibilität der Steuerung und Erodierprogramme

“Dass heutzutage Maschinen hardwaretechnisch auf dem neuesten Stand, präzise und stabil sind, ist kein Kaufkriterium mehr”, weiß Michael Huth, Leiter Marketing und Vertrieb Zimmer&Kreim. “Womit wir ganz klar punkten, sind Flexibilität und kundenorientierte Anpassungen der Maschinen – ohne großen Aufwand”. Da haben die ZK-Maschinen durchaus die Nase vorn. Die intelligente pulsmodulierte Generatortechnologie IPMtec aller ZK-Maschinen ist flexibel und ‚offen‘. Im Grundsatz bedeutet das höchste Flexibilität bei individuellen Aufgaben.

Hier drei Beispiele:

  • Ein Abarbeiten vorbereiteter Aufträge kann an jeder Stelle und jederzeit ohne Zeitverlust unterbrochen werden. Die intelligente Software sorgt dafür, dass bei Wiedereinstieg in die geplanten Jobs direkt am Unterbrechungspunkt weitergearbeitet werden kann.
  • Jede ZK-Maschine kann über das Handrad manuell erodieren. Ein wichtiger Punkt beim Nacharbeiten von Werstücken im Rahmen von Reparaturmaßnahmen (ohne Datenvergleich).
  • Die intelligente Steuerung ermöglicht, 8-Achsen als Erodierachsen synchron zu steuern. Ein echtes Plus, wenn komplexe Geometrien oder Freiformen zu bearbeiten sind.

Höchste Abtragsleistung und Genauigkeit

Ob Grafitbearbeitung, Hartmetall oder Kupfer – hier spielt die Generatorsteuerung ihre volle Stärke aus und liefert bei allen Materialpaarungen beste Erodierergebnisse. Der Verschleiß bei Grafitbearbeitung geht gegen Null, bei gleichzeitig höherer Abtragsleistung. Feinste Oberflächenqualitäten bis zu Ra 0,1 μm bei geringster Randzonen-Beeinflussung sind ebenso kein Problem. Aber auch die Bearbeitung mit Kupfer z.B. beim Poliererodieren oder der Verschleiß bei kleinsten Bauteilen ist, dank der intelligenten Steuerung der Maschinen, gleich Null.

Überzeugende Ergebnisse liefert auch die neue ZK-Erodierstrategie “Schlichten auf Endmaß”. Sie kommt bei Bauteiländerungen oder minimalem Kantenverschleiß zum Einsatz, wenn Konturen nachgesetzt werden müssen, oder bei einer Mehrfachbearbeitung mit Grafitelektroden, die einen zu hohen Verschleiß zeigen.

Die Ergebnisse sprechen für sich

Stillstand gibt es nicht. Das Entwickler-Team von Zimmer&Kreim optimiert nicht nur ständig die Steuerung und die Programmiersoftware, auch beim Testerodieren mit unterschiedlichsten Materialien scheut ZK keinen Vergleich mit dem Wettbewerb. Ein Beleg dieser Ergebnisse und Testreihen wird als neue Broschüre ZK-EDM rechtzeitig zur Moulding-Expo erscheinen und allen Besuchern zur Verfügung stehen. “Wir wissen, dass unsere Maschinen zu den besten am Markt gehören, wir müssen es nur noch klarer kommunizieren”, bestätigt Armand Bayer dieses Vorgehen.

Dies zu beurteilen, haben die Besucher der Moulding-Expo in Stuttgart vom 30. Mai bis 2. Juni 2017 nun die beste Gelegenheit.

Kontakt: Zimmer&Kreim GmbH & Co. KG, Brensbach
Moulding Expo Halle 5, Stand C56