Hydraulischer Polygon-Blockzylinder - Bild: Römheld

Hydraulischer Polygon-Blockzylinder - Bild: Römheld

Bei ihrer ersten Teilnahme an der Fachmesse legt die Gruppe einen Schwerpunkt auf verdrehgesicherte Spannelemente zur Aufnahme von Querkräften und Momenten. Hierzu präsentiert sie als Messeneuheit unter anderem einen Blockzylinder mit verstärkter Druckkraft.

Ebenfalls Messepremiere feiert der neue Dreh-Kipp-Manipulator Centrick für ein ergonomisches Werkstück-Handling selbst bei Gewichten von bis zu 2.000 kg. Darüber hinaus zeigt der Unternehmensverband an Stand 3A15 in Halle 3 flexibel einsetzbare Elemente für die Rüstzeitoptimierung sowie den effizienten Wechsel und Transport schwerer Werkzeuge und Formen.

Die neuen hydraulischen Polygon-Blockzylinder eignen sich aufgrund ihrer besonderen Konstruktion als Führungselement für das Betätigen von Werkzeugen zum Fügen, Prägen und Pressen. Dank eines besonders stabilen Bronzegehäuses lassen sich die Elemente bei bis zu 500 bar einsetzen. Die patentierte Bauform mit verdrehgesicherter, polygonförmiger Kolbenstange und langer Führungsbuchse nimmt Drehmomente und Querkräfte auf. Zudem erzielen die Elemente durch ihr geringes Radialspiel von maximal ±0,3° eine hohe Positioniergenauigkeit.

Dreh-Kipp-Manipulator für große Lasten

Centrick

Centrick Dreh-Kipp-Manipulator – Bild: Römheld

Zur bewährten modulog-Reihe für die Handhabungstechnik, die die Fertigung und Montage vereinfacht und ergonomisch gestaltet, gesellt sich ein neues Mitglied: der Dreh-Kipp-Manipulator Centrick, mit dem Lasten von bis 2.000 kg bewegt werden können. Dies wird durch ein neuartiges Konzept mit raffiniert angeordneten Gelenkarmen umgesetzt, die Werkstücke endlos und stufenlos drehen und um bis zu 90° kippen.

Innovativ ist, dass das Bauteil dabei nahe am Schwerpunkt bewegt wird, seine Höhe ändert sich nur unwesentlich – ein großer Vorteil gegenüber herkömmlichen Dreh-Kipp-Vorrichtungen.

Flexibel spannen mit VarioLine-Schraubstöcken

Schnell und einfach unterschiedlich große Werkstücke spannen und positionieren – dafür eignen sich die Maschinenschraubstöcke der Baureihe Hilma VarioLine. Eine Kombination aus Grund- und Wechselbacken, die mittels Dauermagneten gehalten werden, ermöglicht einen sekundenschnellen Wechsel. Gezeigt werden auf Hilma VarioLine-Spannsystemen neue Anwendungen zum verzugsfreien Spannen von Werkstücken.

Darüber hinaus gibt die Unternehmensgruppe einen Überblick über ihr umfassendes Angebot an Hydraulikzylindern für den Werkzeug- und Formenbau. Zu sehen sind kompakte, einfach und doppelt wirkende Elemente, mit denen sich Schieber, Kernstifte, -züge und -zugplatten bedienen lassen.

Ergänzend zu den Komponenten für das Fixieren von Werkzeugen zeigt Roemheld Möglichkeiten für den sicheren Wechsel an Stanze oder Presse. Herzstück des Produktportfolios, das etwa Tragkonsolen, Rollen- und Kugelleisten sowie Medienkupplungen umfasst, ist der neue Werkzeug-Wechselwagen RWA, dessen große Ausführung für den Transport von bis zu 1.600 kg schweren Teilen ausgelegt ist.

Weitere Neuheiten und ein umfassendes Angebot für den Werkzeug- und Formenbau präsentiert die Roemheld Gruppe vom 30. Mai bis 2. Juni 2017 auf der Moulding Expo in Stuttgart.

Kontakt: Römheld GmbH, Laubach
Moulding Expo Halle 3 Stand 3A15