Insgesamt haben sich 16 Werkzeug-, Modell- und Formenbauer aus dem VDWF, im Rahmen des Pilotprojektes, der Initiative "Marktspiegel Werkzeugbau" angeschlossen, um neue Impulse für Ihre Unternehmen zu schaffen.

Die Ergebnisse des Pilotprojekts wurden bei einem Treffen beim Partner Messe Stuttgart Ende September präsentiert.
"Die Vorstellung, dass sich nun auch im jährlichen Turnus Werkzeugbauten selbst in der Branche einordnen können und sich so auch eine Entwicklung in der Branche ablesen lässt, ist ein echter Mehrwert.“, erläutert Ralf Dürrwächter, Geschäftsführer VDWF e.V.

Im nächsten Schritt wurde der Marktspiegel nun für alle Unternehmen geöffnet, mit dem Ziel auf der Moulding Expo 2019 die erste "MEX-Edition" zu präsentieren. Geplant ist, zur Moulding Expo, im Zweijahresrhythmus, eine neue Version mit Branchen-Index (BINDEX) zu veröffentlichen.

Gründungsvorhaben der Marktspiegel Werkzeugbau e.G. eingeleitet

Projektleiterteam, Marktspiegel Werkzeugbau
Die Projektleiter der Initiative "Marktspiegel Werkzeugbau": (v.l.n.r.) Claus Hornig (Claho), Jens Lüdtke (Tebis) und Benedikt Ruf (Gindumac). - Bild: Marktspiegel Werkzeugbau

Der „Marktspiegel Werkzeugbau“ liefert seinen Mehrwert über das Engagement seiner Teilnehmer und die Qualität der erhobenen Daten. Zur Weiterentwicklung und Etablierung der Initiative sollen die Teilnehmer aktiv in Form einer Genossenschaft beteiligt werden.
Die Organisation als Genossenschaft ist ein Garant dafür, dass die Daten in guten Händen sind, denn sie gehören nur den Werkzeugbauten selbst. Die Unternehmensdaten werden der Genossenschaft nur zur Erstellung des Markspiegels zur Verfügung gestellt und, durch einen neutralen Treuhänder, anonymisiert zur Verarbeitung verteilt. Aktuell befinden sich die Projektverantwortlichen in der Konkretisierung des Gründungsvorhabens und des Preismodells. Angestrebt wird ein für die Genossenschaftsmitglieder faires Preismodell zwischen 1.000 – 1.500 EUR pro jährlichem Report.

Unter dem Motto "Vom Werkzeugmacher zum Zukunftsmacher" soll die zukünftige Marktspiegel Werkzeugbau e.G. zum Kompetenzträger der Branche für Zukunftsfähigkeit werden. nh

Schon jetzt können sich alle Werkzeug-, Modell- und Formenbauer die Teilnahme am kommenden "Marktspiegel Werkzeugbau" sichern. Die Anmeldung ist ab sofort möglich.
Hier geht es direkt zur Webseite des "Marktspiegel Werkzeugbau", auf der Sie sich für die Teilnahme registrieren können.