Die dynamischen Formentlüftungsventilen S6540, S6541 und S6542  von Wema. – Bild: Wema

Die dynamischen Formentlüftungsventilen S6540, S6541 und S6542 von Wema. – Bild: Wema

Eine ungenügende Entlüftung der Spritzgießwerkzeuge hat einen großen Einfluss auf die Produktqualität und Lebensdauer der Produktionsmittel. Als Ergebnis kann jedes Spritzteil mit seinen ästhetischen und funktionellen Merkmalen in der Produktion betroffen sein. Eine ungenügende Formentlüftung führt nicht nur zur Produktion von Teilen mit schlechter Qualität, sondern kann auch die Form selbst in Gefahr bringen: Die chemische Reaktion von unter Druck eingeschlossener Luft bei hohen Temperaturen kann in den betreffenden Formbereichen zum Wegätzen des Formstahles führen. Dagegen führt eine optimale Formentlüftung mit ausreichend dimensionierten Abflusskanälen zu einer konstanten Teilequalität.

Basis der dynamischen Formentlüftung ist ein mechanisches Verschlusssystem, welches einen ungehinderten Gasabfluss gewährleistet bis das Ventil durch die einströmende Masse automatisch verschlossen wird.

Funktion der Entlüftungssysteme

Die innere Geometrie der Entlüftungsventile ergibt eine recht große Entlüftungsöffnung zwischen dem Ventilmundstück und dem zentralen Verschluss-Schiebeelement. Der Spritzdruck der Masse überwindet den Druck der im Ventil eingebauten Feder, und verschließt den Entlüftungskanal bevor die Schmelze die Sicherheitszone „ZS“ erreicht. Die exakte Abstimmung zwischen den Maßen der Sicherheitszone „ZS“, der Feder sowie die korrekte Entlüftungskanal- Geometrie garantieren eine zuverlässige Arbeitsfunktion der Ventile. (Bild 2)

Bearbeitung und Einbau

Das Design der Ventile erlaubt deren Einbau an einer geeigneten Stelle in der Kavität. Alle Entlüftungsventile lassen sich durch nachträgliche Bearbeitung der Ventilstirnfläche an die Kontur der Kavität anpassen.

Die mit Gewinde versehenen Entlüftungsventile S6540/ 14×1 und S6540/ 14×1,5 ermöglichen dem Anwender den direkten Einbau in den Formeinsatz. Eine rückseitige Montage mit einem Sechskantschlüssel ist möglich. Mit dem Spezialschlüssel S6545 kann die Montage oder Demontage des Ventils S6540/ Ax14x1 von der Frontseite der Kavität erfolgen.

Das Entlüftungsventil S6541 wird rückseitig in den Formeinsatz des Werkzeugs eingebaut. Der auf die Gesamteinsatzhöhe anpassbare Distanzeinsatz S6546 und die System-Verschraubung S6547 als Fixierung komplettieren die Montage. Der über zwei Positionsstifte mit dem Entlüftungsventil verbundene Distanzeinsatz dient zur Sammlung der aus der Kavität entweichenden Luft in die im Zentrum des Teils verlaufende Bohrung, welche über die System-Verschraubung aus dem Spritzgießwerkzeug ungehindert abfließen kann. Durch die Stifte-Verbindung von Ventil und Distanzeinsatz kann der Formenbauer das Entgasungsventil dann genau positionieren. Mit der System-Verschraubung wird die Einheit in der vom Formenbauer bestimmten Endlage gesichert.

Die dynamischen Formentlüftungsventile zeigt Wema im Rahmen der Moulding Expo.

Kontakt: Wema GmbH, Lüdenscheid
Moulding Expo Halle 6, Stand 6E37