Schnellere Farbwechsel

Mold-Masters sieht sich heute als ein führendes Unternehmen sowohl bei Systemen für die Schmelzeverteilung als auch bei den Temperaturregelsystemen. Die TempMaster-Serie erfüllt beispielsweise Aufgaben, die weit über die Kontrolle der Temperatur hinausgehen. Das System verspricht mehr Produktivität, eine optimierte Fertigung und deutliche Kosten­einsparungen, indem es unter anderem Leckagen entdeckt, die Bewegungen der Düsennadeln überwacht, den Wasserdurchfluss kontrolliert und den Anwender stets mit allen relevanten Informationen versorgt.

Universell integrierbar
Die neue „Purge-Wizard-Technologie“ soll beispielsweise die Farbwechselprozeduren deutlich verbessern, indem sie den Ausschuss infolge der Farbwechsel deutlich reduzieren. Die TempMaster-Steuerungen sind zudem nutzerfreundlich vorinstallierte „Plug-and-play“-Einheiten, die einen schnellen Einsatz erlauben. Die neue integrierte Temperaturregelung TempMaster iM2 beherrscht alle Funktionen der M2-Steuerungen auf kleinstem Raum. Sie lässt sich laut Mold-Masters in jede Spritzgießmaschine integrieren, unabhängig von deren Hersteller.

Trends µ-genau

Ausschuss reduzieren
Speziell wenn es um Farbwechsel geht, ist das Thema Ausschuss auf dem Tisch. In den Schmelzekanälen halten sich nach einem Wechsel oft sehr lange Reste des alten Materials – nicht selten sind zahlreiche Zyklen notwendig, bis die Teile verwendbar sind. Mit dem „Purge Wizard“ verspricht Mold-Masters jetzt eine Lösung, die für schnellere und gründlichere Farbwechsel und damit für weniger Ausschuss sorgen soll.

Die innovative IRIS-Technologie wurde auf der Messe K live gezeigt – mit diesen Co-Injection-Einheiten wurden HDPE-Verschlüsse in einem 16-Kavitäten-Werkzeug mit kurzer Zykluszeit gefertigt. Das System umfasste das IRIS-Co-Injection-Heißkanalsystem, eine E-Multi-Einheit für die zweite Komponente, und E-Drive, ein Servoantrieb für den Nadelverschluss. Präzise Dosierung, Durchfluss und Druck wurden über die integrierte Steuerung der zwei Schmelzeströme und die Bewegung der servogesteuerten Düsennadeln erreicht.

MoldMasters 2

Die innovative IRIS-Technologie erlaubt beispielsweise das Einbringen einer Barriereschicht während des Spritzgießens.

Mit IRIS von Mold-Masters wurde der Verschluss mit einer 3- bis 6-prozentigen EVOH-Barriere gefertigt. So entsteht ein einfacher, aber sehr leistungsfähger Verschluss, der direkt verwendet werden kann und nicht erst in einem zweiten Arbeitsgang fertig produziert werden muss.

MoldMasters 3

Die TempMaster-Serie erfüllt Aufgaben, die weit über die Kontrolle der Temperatur hinausgehen. Das System verspricht mehr Produktivität, eine optimierte Fertigung und deutliche Kosteneinsparungen.

Lösung zur Optimierung vorhandener Spritzgießmaschinen
Mold-Masters sieht in der im Jahr 2010 vorgestellten Lösung E-Multi den Standard im Bereich portabler Zusatzeinspritzungslösungen bei Multi-Material- oder Multi-Farben-Anwendungen. Mit insgesamt 12 Modellen soll die E-Multi-Linie jetzt alle Anforderungen aus dem Multimaterialspritzgießen auf Einmaterialmaschinen abdecken, egal, ob es um große oder kleine Schussgewichte geht. E-Multi präsentiert sich als Lösung zur ökonomischen Optimierung eines bestehenden Spritzgießmaschinenparks: Mit dieser am Werkzeug montierten servoangetriebenen Spritzgießeinheit ist nun eine Multi-Materiallösung für Mono-Materialmaschinen verfügbar. Ebenfalls neu ist die E-Multi-Radialmontageoption, die es erlaubt, die Einheit für Werkzeugwechsel und verschiedene Positionierungsmöglichkeiten zu schwenken. Speziell für die Anforerungen der Automotive-Industrie präsentiert Mold-Masters die neue ­Fusion-G2-F7000-Düse. Die F7000-Düse ist mit neuester Heiztechnologie ausgerüstet und ist speziell auf große Werkstücke ausgelegt. Die Fusion-G2-Produktlinie verfügt nun über einfach vor Ort tauschbare Heizungen. Die neue F7000-Serie umfasst Düsen bis 1000 mm Länge ebenso wie neue Anschnittdesigns. Für eine einfachere Wartung wurden die Kabelkanäle komplett neu entworfen: Sie sollen einen besseren Schutz bieten bei gleichzeitig einfacher Zugänglichkeit.

Mit Markteinführung der Accu-Valve-MX-Baureihe will Mold-Masters bei Nadelverschlusssystemen einen neuen Standard in Sachen Präzision und Lebensdauer setzen. Accu-Valve MX verspricht dank doppelter Nadelführung einen sehr präzisen Anguss bei dauerhaft gleichbleibend hoher Qualität.

Das Accu-Valve-MX-System wurde vor seiner Markteinführung ausgiebig im Feld mit anspruchsvollen medizinischen Anwendungen getestet. Accu-Valve MX arbeitete fehlerlos sowohl mit Standard- als auch mit Sonderwerkstoffen (PP, ABS, PC, POM). Das soll das System für medizinische Anwendungen geradezu prädestinieren. Mold-Masters bietet eine Garantie über 3 Mio. Zyklen für Accu-Valve-Systeme.