Beim Präzisions-Werkzeugbau Wiro werden hochfachige Werkzeuge für Verschlüsse und Verpackungskomponenten gefertigt.
Bild:  werkzeug&formenbau

Beim Präzisions-Werkzeugbau Wiro werden hochfachige Werkzeuge für Verschlüsse und Verpackungskomponenten gefertigt. Bild: werkzeug&formenbau

Bei Wiro, einem nordrhein-westfälischen Familienunternehmen aus Olpe im Sauerland, werden technologisch hoch anspruchsvolle Werkzeuge für Schraubkappen, Verschlüsse und Tubenkomponenten gefertigt. Da die Qualitätsanforderungen der Kunden immer weiter steigen, haben die Fachleute des Werkzeugbaus stets ein waches Auge, wenn es um innovative Technologien geht. So weckte beispielsweise ein Messebesuch das Interesse für eine Metrotom 800 von Zeiss mit patentierten Messverfahren.

Mittels der Metrotomographie von Zeiss, die Metrologie und Computertomographie zusammenführt, können Werkzeugentwicklungsprozesse

Wiro Formen

Bei den hochpräzisen Formen werden nur ­engste Toleranzen akzeptiert.
Bild: werkzeug&formenbau

deutlich verkürzt, die Qualität im Fertigungsprozess analysiert sowie binnen Kürze Mängel im Bauteil visualisiert werden.

Um aussagekräftige Analysen zu erhalten, muss der Artikel lediglich in die Messkabine gestellt werden, damit anschließend ein 3D-Scan erfolgen und daraus ein Volumendatensatz generiert werden kann. Dann stehen mehrere Auswerte­optionen zur Verfügung: Zum einen die aussagekräftige, leicht verständliche farbkodierte Darstellung der Abweichungen der Ist-Werkstückgeometrie zu den Solldaten und zum anderen ein detailliertes Erstmusterprüfprotokoll.

Das sagt die Redaktion
Sich von der Mehrheit abheben
Der Anspruch an die Werkzeugbauer geht mittlerweile weit über das reine Werkzeug hinaus. Immer mehr Know-how und Beratungsleistung wird den Unternehmen abverlangt. Mit der Computertomographie-Anlage Metrotom 800 von Zeiss haben sich die Werkzeugbauer bei Wiro ein Alleinstellungsmerkmal geschaffen, mit dem sie sich deutlich von ihren Wettbewerbern abheben. Auch wenn es viel Zeit und Geduld kostet, sich in die neue Technologie – die Metrotomographie – einzuarbeiten, steht bei den Spezialisten bei Wiro der umfangreiche Mehrwert für den Kunden im Vordergrund. Denn nur wer etwas wagt und investiert, kann dauerhaft im Markt vorne dabei sein.
Melanie Fritsch

Wiro Werkzeuge

Es benötigt viel Know-how, um technologisch hoch anspruchsvolle Werkzeuge zu fertigen.
Bild: werkzeug&formenbau

Diese Daten und Informationen sind für die Werkzeugbauer bei Wiro sehr wertvoll, da sich so schnell und anschaulich die Maßhaltigkeit des gesamten Artikels einschätzen lässt, was insgesamt Zeit und Kosten spart. Ingmar Bergbohm, Geschäftsführer bei Wiro, erklärt: „Wir können nun leicht über alle Kavitäten hinweg ein Blick ins Innere der Artikel werfen – und das ohne Kraft auf das Bauteil auszuüben.“

Das Maschinenkonzept der Metrotom ist so ausgelegt, dass innerhalb des zylinderförmigen Messvolumens – 125 x 150 mm – auch mehrere Teile

Zeiss Metrotom

Die Metrotom 800 von Zeiss verhilft Wiro zu umfangreichen Qualitätsanalysen, dank denen sowohl Zeit als auch Kosten gespart werden.
Bild: werkzeug&formenbau

gleichzeitig vermessen werden können. Nach dem 3D-Scan wird von dem System eine Punktewolke auf dem Monitor ausgegeben. Der erstellte Volumendatensatz kann zu Dokumen­tationszwecken gespeichert und archiviert werden, und auch ein Vergleich der Mess­datensätze mit dem CAD-Modell ist möglich. Bergbohm erklärt: „Wir können für unsere Kunden zum Beispiel auch von bereits vorhandenen gefertigten Bauteilen mithilfe der Voxeldaten ein CAD-Modell generieren.“

Lange Einarbeitungszeit

Doch bis die Werkzeugbauer von Wiro diese und andere Vorzüge der Metrotom 800 richtig nutzen konnte, verging einige Zeit: „Wir haben eine ganze Weile gebraucht, um uns einzuarbeiten. Die

Wiro Scan

Nach dem 3D-Scan wird von dem System eine Punktewolke auf dem Monitor ausgegeben und ein Volumendatensatz erstellt.
Bild: werkzeug&formenbau

Messtechnik mit all ihren Funktionen ist komplex und erfordert viel Übung. Wir müssen den Mitarbeitern bis heute die Zeit geben, sich Schritt für Schritt mit der neuen Technologie auseinanderzusetzen und weitere Erfahrungen zu sammeln – und das neben dem üblichen Tagesgeschäft“, erklärt hierzu Bergbohm.

Das Messverfahren der Metrotom unterscheidet sich von denen der herkömmlichen Koordinatenmessmaschinen in erster Linie darin, dass sich auch verdeckte oder schlecht zugängliche Strukturen einfach und schnell und vor allem zerstörungsfrei visualisieren und vermessen lassen. So wird ein unverfälschtes Ergebnis ausgegeben, ohne beim Messen den Artikel zu verformen.

Trends µ-genau
Metrotom 800 von Zeiss

  • wartungsfreie Mikrofokus-Röntgenröhrentechnik, Röhre: 130 kV/39 W
  • Messsoftware Calypso von Zeiss
  • hohe Messgenauigkeit
  • zerstörungsfreie Material- und Defektanalyse
  • Bauteile mit schlecht zugänglichen Strukturen einfach und schnell messbar
  • Messvolumen: Durchmesser 125 x 150 mm
  • scharfe Projektionsbilder auf dem Detektor und hohe Detailerkennbarkeit, 1900 x 1512 Pixel
  • CAD-Daten können aus den Voxeldaten erzeugt werden
  • Einstellbereich Hubtisch: 290 mm
  • Strecke Quelle-Detektor: 800 mm

Vorteile der Metrotomographie

Mit der Messsoftware Calypso von Zeiss wird ermöglicht, dass – anstatt erst nach mehreren Stunden – ein Erstmusterprüfbericht schon innerhalb weniger Minuten erstellt werden kann.
Der Geschäftsführer berichtet über die weiteren Vorteile der Metrotomographie: „Wir erkennen Lufteinschlüsse oder Lunkerbildungen, die teilweise auch die Funktion des Artikels einschränken

Wiro Bohrungen

Zahlreiche Bohrungen und komplexe Kühl­systeme kennzeichnen die Formen bei Wiro.
Bild: werkzeug&formenbau

können, rechtzeitig und können unsere Kunden dahingehend gut beraten.“

Mit der Metrotom 800 ist es möglich, die Werkstücke auf Porositäten zu prüfen, Schäden zu analysieren oder Schwachstellen beim Artikeldesign an sich festzustellen. Zudem lassen sich mittels 3D-Volumenmodell auch Struktuen von Materialien problemlos analysieren.

Auch hinsichtlich Dichtheitsüberprüfungen erweist sich die Anlage als sinnvoll: „Wir sind in der Lage, Verschlüsse unter Belastung zu testen und anschließend mit dem 3D-Scan zu prüfen, ob die Dichtheit gewährleistet ist“, erklärt er.

Qualifizierte Fachkraft wird benötigt

Seit fast zwei Jahren steht die Maschine bei Wiro nun schon in einem separat klimatisierten Raum. Mittlerweile ist ein Mitarbeiter, der speziell für die Arbeit an der Metrotom 800 zur Qualitätssicherung eingestellt wurde, gut mit der Anlage vertraut. Bis auf ein, zwei Stunden ist die Anlage heute im Stammbetrieb Olpe durchgängig in Betrieb.

Im Profil
Wiro Präzisions-Werkzeugbau
Das Familienunternehmen Wiro Präzisions-Werkzeugbau wurde 1971 gegründet und gilt heute als Spezialist für die Herstellung von Werkzeugen für Verschlüsse und Verpackungskomponenten mit bis zu 144 Kavitäten. Als Stärken des Unternehmens zählen unter anderem das fokussierte Produktspektrum sowie die starke Kundenorientierung und Internationalisierung. Die Exportquote der Wiro-Produktion beträgt aktuell 90 Prozent, wobei 80 Prozent an Drittländer außerhalb Europas exportiert wird. Derzeit beschäftigt Wiro 45 Mitarbeiter einschließlich drei Auszubildenden.

Ingmar Bergbohm, ­Wiro

„Wir haben uns für diese Zeiss-Maschine entschieden, ­damit wir leistungsfähiger sind und ­unseren Kunden ­einen Mehrwert ­bieten können.“
Ingmar Bergbohm, ­Geschäftsführer bei Wiro
Bild: werkzeug&formenbau

„Wir haben uns für diese Zeiss-Maschine entschieden, damit wir leistungsfähiger sind und unseren Kunden einen Mehrwert bieten können“, so Bergbohm.

Im Allgemeinen erachten es die Verantwortlichen von Wiro Präzisions-Werkzeugbau als zwingend notwendig, regelmäßig zu investieren, um sich weiterentwickeln zu können. Der Geschäftsführer betont: „Wir wollen gerade unseren jungen Mitarbeitern ein attrakives Arbeitsumfeld bieten, und dazu gehören nun mal auch neueste Technologien.“  Er führt weiter an: „Abgesehen davon bleiben solche technischen Neuerungen auch beim Kunden nicht unbemerkt. Wir haben bereits mehrere Kunden, die exakt diese Dienstleistung zusäztlich benötigen.

Der Kunde ist König

Die Zufriedenheit des Kunden hat bei dem nordrhein-westfälischen Werkzeugbaubetrieb oberste Priorität. Die Spezialisten wollen den Kunden einen Rund-um-Service anbieten, der so in anderen

Wiro Etagenwerkzeuge

Die Werkzeugbauer aus Olpe fertigen auch anspruchsvolle Etagenwerkzeuge für Tubenschultern.
Bild: werkzeug&formenbau

Unternehmen dieser Größenklasse nicht so leicht zu finden ist. „Natürlich freuen wir uns, wenn wir etwas bieten können, was andere nicht können. Damit steigern wir unsere Wettbewerbsfähigkeit deutlich“, ist sich Bergbohm sicher.

Mithilfe der Metrotom 800 von Zeiss können die Werkzeugbauer ihre Kunden aufschlussreich und detailliert beraten – ein Mehrwert, der geschätzt wird und sich durchaus auszahlt.
Melanie Fritsch

Kontakt:

Weitere interessante Videos finden Sie auf dem Youtube-Kanal der werkzeug&formenbau.