Entscheidende Aspekte bei der Einführung von Projekt-management mit Tebis Consulting. 
Bild: Tebis, Hofmann

Entscheidende Aspekte bei der Einführung von Projekt-management mit Tebis Consulting. Bild: Tebis, Hofmann

Projekte effizient zu planen, durchzuführen und zu kontrollieren ist für viele kleine und mittelständische Werkzeug- und Formenbauer eine Herausforderung. Schnell wird die Ressourcen- und Kapazitätenplanung zu ungenau, oder es entstehen ungeplante Mehraufwände und Konflikte bei Änderungswünschen der Kunden. Die Folge: Projektkosten laufen aus dem Ruder, das Lieferantenmanagement ist nicht optimal und der Informationsfluss nicht transparent genug.

Mit dem passenden Projektmanagement können die Unternehmen ihre Aufträge innerhalb der vereinbarten Bedingungen hinsichtlich Termin, Kosten, Qualität und Umfang erfolgreich abschließen. Und dies bürgt schließlich auch für Leistungsfähigkeit und Professionalität. Damit haben die Werkzeug- und Formenbauer einen klaren Wettbewerbsvorteil bei der Akquise neuer Aufträge. Mit „Projektmanagement für Werkzeug-, Modell- und Formenbau“ wollen die Mitarbeiter von Tebis Consulting bei den Fertigern die notwenigen Grundlagen schaffen und führen die erforderlichen Werkzeuge und Strukturen ein. Zum einen beraten sie die Unternehmen und helfen bei der Umsetzung. Zum anderen übernehmen sie auf Wunsch die operative Projektleitung und unterstützen die interne Projektabwicklung.

Bei der Beratung und Umsetzung prüft Tebis beispielsweise die Qualität der im Unternehmen üblichen Projektarbeit. Dabei halten die Spezialisten Schwachstellen im bestehenden Projektablauf fest, erarbeiten Ist-Analysen und Soll-Konzepte. Anschließend optimieren sie das Projektmanagement im Unternehmen oder führen es erstmalig ein. Dabei entwickelt der Prozessanbieter maßgeschneiderte Vorlagen und individuelle Vorgehensweisen. Und weil es immer Menschen sind, die im Prozess handeln, legt Tebis Wert darauf, eine entsprechende Projektkultur zu entwickeln.

Trends µ-genau
Projektmanagement für Werkzeug-, Modell- und Formenbau von Tebis

  • für kleine und mittelständische Unternehmen
  • maßgeschneiderte Lösungen um  Aufträge so effizient abzuwickeln, wie  es terminlich, qualitativ und finanziell  erforderlich ist
  • unabhängig von der Größe eines Auftrags
  • für mehr Leistungsfähigkeit und Professionalität
  • Schaffen von Grundlagen
  • Einführen erforderlicher Werkzeuge und Strukturen
  • Unterstützung für interne Projektarbeit und -abwicklung
  • Unterstützung des Projektleiters
  • Schulungen der Team-Mitglieder, persönliche Coachings

Den Modell- und Formenbauern, die auf diese Dienstleistung der Tebis Consulting setzen, soll somit ermöglicht werden, ihre Projekteffizienz zu steigern sowie Projektabläufe effektiv  zu steuern und zu überwachen. Das Ziel ist, Risiken im Projekt frühzeitig zu erkennen und Ressourcen besser zu planen. Außerdem sollen Konfliktpotenziale mit Kunden reduziert und Informationsflüsse transparenter werden.

Auch die Josef Hofmann Modell- und Leuchtentechnik GmbH aus Ingolstadt hat auf die Zusammenarbeit mit Tebis Consulting gesetzt. Der Anspruch des Unternehmens: alles aus einer Hand zu liefern, hochwertig, kosteneffektiv und zu zugesicherten Terminen. Dazu muss der Fertiger Kundenaufträge so professionell wie möglich bearbeiten.

Tebis Projektfaktoren

Faktoren erfolgreicher Projekte.
Bild: Tebis, Hofmann

Tebis Consulting hatte zunächst die Aufgabe, bestimmte Kundenprojekte in ihrer Abwicklung mit Hilfe von Projektmanagement-Methoden abzusichern und die Einführung eines professionellen, umfassenden Projektmanagements vorzubereiten. Die Arbeit startete mit einer Ist-Analyse. Die Untersuchung ergab einige Verbesserungspotenziale wie unvollständige Kommunikation und Dokumentation von Absprachen mit Kunden, unklar beschriebene Aufträge oder falsch verbuchte Zukaufteile.

Profil
Josef Hofmann Modell- und Leuchtentechnik GmbH
In mehr als 60 Jahren hat sich das Unternehmen Josef Hofmann Modell- und Leuchtentechnik von einem einfachen Handwerksbetrieb zu einem Anbieter von Spezialerzeugnissen gewandelt. Für Kunden wie Audi, BMW, VW AG, Valeo, Hella, odelo sowie Systemlieferanten der Automobilbranche stellt Hofmann Datenkontrollmodelle, Prüfcuben, Funktionscuben und Kunststoffprototypenteile sowie Prototypen und Kleinstserien von Scheinwerfern, Heckleuchten und Innenbeleuchtungen her. Die Spezialisierung liegt dabei in der Bearbeitung von Aluminium und in der Herstellung komplizierter Heckleuchten und Scheinwerfern. Aktuell sind 118 Mitarbeiter und 8 Auszubildende beschäftigt.

Hintergründe dieser Schwachstellen waren unter anderem fehlende Standards und Strukturen, unklare Rollenverteilung und mangelnde Projekttransparenz. Die Berater des Prozessanbieters entwickelten ein Konzept für die Projektarbeit bei Hofmann sowie Leitfäden und Vorlagen für interne Abläufe und Tätigkeiten. Dabei berücksichtigten sie die strategischen Ziele des Unternehmens. Mit der Unterstützung von Tebis konnte Hofmann seine Prozesse effizienter gestalten und damit die Kundenzufriedenheit deutlich erhöhen.

Kontakt: