Die U86 von Makino ist auf die präzise Bearbeitung großer Bauteile ausgelegt.

Die U86 von Makino ist auf die präzise Bearbeitung großer Bauteile ausgelegt.

Die aktualisierte Genauigkeits-Drahterodiermaschine U86 von Makino ist auf die vielfältige und genaue Bearbeitung großer Teile in durchgängigen Arbeitsabläufen ausgelegt. Schlüsseltechnologien von Makino wie H.E.A.T. (High Energy Applied Technology) und Hyper Cut machen eine mannlose Fertigung über mehrere Stunden möglich. Neben einem niedrigen Drahtverbrauch zählt auch der minimale bis komplett eliminierte Drahtbruch zu den Vorteilen. Die steife Maschinenstruktur verspricht eine hohe Genauigkeit des Stichmaßes und optimale Geradheit bei Bauteilen mit Maßen bis zu 800 x 600 x 500 mm.

Die U86 von Makino hat ein vielseitiges Einsatzprofil. Sie kann beispielsweise zur Fertigung von Tannenbaumprofilen eingesetzt werden oder Triebwerksteilen aus der Luftfahrt, in die feine Nuten eingebracht werden müssen. Die U86 eignet sich zur Fertigung hochpräziser Teile wie Werkzeug- und Führungsplatten für die Stanzindustrie oder Schieber, die in großen Spritzgießformen zum Einsatz kommen und so eine besonders gute Geradheit aufweisen müssen.

Einsparungen garantiert

Die GS-Cut-Funktion der Drahterodiermaschine garantiert für Schneidhöhen von bis zu 500 mm hohe Geradheiten bei gleichzeitiger Verringerung des Drahtverbrauchs und der Schneidzeiten.

Die U86 ermöglicht mit ihrer massiven Ausführung den Einsatz der bewährten Technologie H.E.A.T. von Makino, die in der Hochleistungsbearbeitung eingesetzt wird, ohne die Präzision zu beeinträchtigen. Abgesehen davon präsentiert sich die Maschine robust, zuverlässig und wirtschaftlich in Betrieb und Wartung.

Trends µ-genau

U86 von Makino

  • für die vielfältige und genaue Bearbeitung großer Teile
  • Verfahrwege von 800 x 600 x 500 mm
  • niedriger Drahtverbrauch
  • minimaler bis komplett eliminierter Drahtbruch
  • schnellere Durchlaufzeiten
  • hohe Oberflächengüte und Werkstückgenauigkeit
  • Einsatz der H.E.A.T.-Technologie von Makino
  • starres, kompaktes Design
  • GS-Cut-Funktion für hohe Geradheiten
  • Pro-Tech-Funktion zur Verhinderung der Rostbildung
  • robuster Festbett-Tisch für maximale Steifigkeit
  • Bedienpult mit Touchscreen
  • Hyper-i-Steuerung für schnelle und einfache Bedienung

Der feste Tischaufbau der Maschine garantiert unabhängig von der Position des Werkstücks beste Schneidergebnisse. Die solide und steife Maschinenstruktur soll thermische Verwindungen sowie wegen Werkstück und Füllstand des Dielektrikums verursachte Gewichtsschwankungen verhindern. So können bessere Genauigkeiten als mit einem beweglichen Tischaufbau erzielt und schwerere Werkstücke bearbeitet werden. Die großen Kugelumlauftriebe sind beidseitig abgestützt, um übermäßigen Unrundheiten vorzubeugen und die Schwingungen geringer zu halten als bei einseitig gelagerten Systemen.

Da Kugelumlauftriebe und Linearführungen groß ausgelegt sind, sollen sie auch schwereren Trägheitslasten standhalten und so jegliches Umkehrspiel minimieren können. Mit diesen Eigenschaften verspricht die U86 unabhängig vom Gewicht des Werkstücks und dessen Position auf dem Tisch eine durchgängig gute Leistung. Die Maschine bietet mit ihrer Pro-Tech-Funktion einen weiteren Vorteil: Die übliche Rostbildung bei großen und lange im Dielektrikum verbleibenden Bauteilen soll dank der Pro-Tech-Funktion komplett verhindert werden.

Verringerung von Nebenzeiten

Die U86 kann dazu beitragen, Nebenzeiten zu verringern. H.E.A.T. soll zum Beispiel bei einer Bearbeitung mit abstehenden Düsen schnellste Vorschubraten ohne das Risiko eines Drahtbruchs ermöglichen.

Nicht zuletzt sorgen auch die Doppelpumpen der Maschine für bessere Schneidbedingungen, was wiederum zu kürzeren Bearbeitungszeiten führt.

Mit der Drahterodiermaschine von Makino können anfallende Wartungstätigkeiten vereinfacht werden. Der kompakte Maschinenkopf besteht aus einem einteiligen Keramikblock, so dass Verschleißteile ohne komplizierte Einstellarbeiten gereinigt und ausgetauscht werden können. Die geteilte Drahtführung ist dann von Vorteil, wenn der Draht aus der maximalen Verfahrwegshöhe der Z-Achse (520 mm) eingefädelt werden muss. In diesem Fall kann der Draht dank der mit großem Abstand geöffneten Führungen des oberen Kopfes laufen und muss nicht in die kleine Öffnung eines Einzelführungssystems eingefädelt werden. So soll der Einfädelvorgang aus jeder Höhe zuverlässig und schnell vonstattengehen. Auch Drahtabzugsystem und Trocknung vereinfachen die Wartung, so dass wiederum die Nebenzeiten kürzer ausfallen können.

Anwender profitieren von kürzeren Nebenzeiten und durchgängig guten Schneidleistungen.

Vorteilhaft ist auch das Bedienpult mit Touchscreen. Die Tür für den Zugang zur Maschine kann flexibel auf die passende Höhe eingestellt werden. Die neue große Tür in U-Form ermöglicht zudem das einfache Be- und Entladen des Werkstücks sowie dessen Ausrichtung in jeglicher Position. Auch bei Werkstücken mit einem Gewicht von 3 t sind leichte Zugänglichkeit und Ausrichtung gegeben.

Mit der neuen Generation der Hyper- i-Steuerung von Makino wird die Bedienung einfacher und schneller. Die Bedienung der Hyper-i-Steuerung ist intuitiv und mit tippen, ziehen, großziehen und wischen an Smartphone und Tablet angelehnt. Neue Bediener werden somit schnell mit der Steuerung vertraut. Auch die große U86 profitiert von Makinos strengen Regeln für Auslegung und Produktion einer Maschine. Die Schneidgenauigkeit der U86 ist aufgrund ihrer geometrischen Auslegung quasi in die Maschine eingebaut und muss nicht über den elektronischen Ausgleich von Ungenauigkeiten bei Rechtwinkligkeit und Geradheit der Achsen erreicht werden. Nur so ist es letztlich auch möglich, über den gesamten Verfahrweg von 800 x 600 mm Genauigkeiten beim Stichmaß im Bereich von ± 5 µm zu erzielen.

Kontakt: Makino Europe GmbH, www.makino.eu