Praxisforum Werkzeugbau: Vortrag Prof. Thomas Seul

Das "1. Praxisforum Werkzeugbau" war eine gut besuchte Premierenveranstaltung, in Fachvorträgen, wie hier im Bild von Prof. Thomas Seul vom VDWF, erhielten die Teilnehmer Einblicke in die aktuellen Themen der Branche. - Bild: VDWF

In sechs Fachvorträgen mit Praxisbezug zum Werkzeugbau referierten Professoren, Geschäftsführer und Verbandsvertreter der Branche.

Rund 100 Vertreter des Werkzeug- und Formenbaus trafen sich, um sich über die neuesten Entwicklungen zu informieren und angeregte Vorträge über aktuelle Themen aus der Branche zu hören. Moderiert wurde die Veranstaltung von Tobias Hensen, Geschäftsführer der WBA Aachener Werkzeugbau Akademie. Zu den Referenten gehörten Prof. Wolfgang Boos (WBA), Johannes Peter (Mues Werkzeugbau GmbH), Mario Schubert (Process Gardening GmbH), Alfons Ambros (Accuraplus GmbH), Ingo Kuhlmann (IKOffice GmbH) und Prof. Thomas Seul (VDWF).

Bereits bei der Vorabendveranstaltung des Praxisforums nutzten viele Teilnehmer, bei einem Abendessen, die Gelegenheit zum Austausch untereinander. Abgerundet wurde der Branchentreff durch eine zughörige Industrieausstellung, die über innovative Konzepte und Lösungen im Bereich des Werkzeug- und Formenbaus informierte.

Praxisforum Werkzeugbau: Werksbesichtigung bei Siebenwurst Werkzeugbau
Bei der exklusiven Betriebsbesichtigung bei Siebenwurst Werkzeugbau gewährte der Geschäftsführer Alexander Pekrul den Teilnehmern interessante Einblicke. – Bild: VDWF

Das Highlight des "Praxisforums Werkzeugbau", war neben den hochkarätigen Vorträgen und Praxisbeispielen, die exklusive Betriebsbesichtigung bei der Siebenwurst Werkzeugbau GmbH. Alexander Pekrul, Geschäftsführer der Siebenwurst Werkzeugbau GmbH, und sein Team haben den Teilnehmern einen Einblick in den Bereichen Engineering, Fertigung, Kleinmaschinen und Tryout gewährt und alle Fragen offen beantwortet. vg

Save the Date: Das "2. Praxisforum Werkzeugbau" findet am 29. September 2020 in Schmalkalden satt. Dann schließen sich VDWF und WBA wieder zusammen, um in die Zukunft der Werkzeugbaubetriebe zu blicken und wegweisende Impulse zu geben.