Fräsen DMG

Eine Werkzeugmaschine mit defekter Spindel ist nicht mehr einsatzfähig - dies kann schwere Folgen für die Produktion haben. - Bild: gefrorene_Wand - pixabay.com

Auf der anderen Seite können die Werkstücke nur wenige Millimeter groß sein – wie Bauteile für mechanische Uhren. Allein im Jahr 2015 haben laut VDMA die deutschen Hersteller für Werkzeugmaschinen einen Markt bedient, der für mehr als 15 Milliarden Euro Umsatz gesorgt hat. Egal, wie groß die Bauteile am Ende sind: Es kommt überall auf Präzession an.

Gleichzeitig soll die Herstellung der Bauteile schnell gehen. Beides hat natürlich für die Werkzeugmaschinen Folgen. Hohe mechanische Belastungen, extreme Drehzahlen oder die Beaufschlagung durch Betriebsflüssigkeit – die Spindel als Herzstück einer Werkzeugmaschine muss hohe Beanspruchungen überstehen. Von deren Herstellern werden daher Anstrengungen unternommen, die Spindeln leistungsfähiger wie auch widerstandsfähiger zu machen. Irgendwann wird es aber dazu kommen, dass eine Werkzeug-Spindel instand gesetzt bzw. ausgetauscht werden muss.

Was macht die Spindel so wichtig?

Der Begriff Werkzeugmaschine ist Laien heute oft nicht geläufig. Wesentlich verbreiteter ist die Verwendung der Bezeichnung CNC Maschine. Als Werkzeugmaschine werden alle Maschinen in der industriellen Fertigung bezeichnet, die Werkzeuge aufnehmen und mit deren Hilfe ein vorgegebenes Werkstück herstellen. Die Spindel oder Motorspindel ist aus gutem Grund deren Herzstück.

Letztere ist entsprechend des Einsatzzwecks gelagert. Heute können Werkzeugmaschinen so ausgelegt sein, dass einerseits die Spindel als Welle rotiert als auch das Werkstück – oder beide. Moderne Motorspindeln bestehen heute aus mehreren Komponenten. Neben:

  • Lagerung
  • Sensorik
  • Antrieb

ist die Werkzeugaufnahme von besonderer Bedeutung.

Letztere macht die praxistaugliche Verwendung der Spindel erst möglich. In der laufenden Produktion ist es gerade die Werkzeugschnittstelle, welche starken Belastungen unterliegt und eine Fehlerquelle darstellt. Beispiel: Zum Wechsel des Werkzeugs wird die Spindel nicht weit genug zurückgefahren, was beim eigentlichen Wechsel zu einer Beschädigung führt.

Was ist ein Spindel-Service?

In diesem Moment steht nicht nur die betroffene Maschine still. Schnell wird ein Schaden an der Motorspindel zum Totalausfall für eine Produktionsreihe. Das Problem: Spindeln können nur durch Experten gewartet bzw. ausgetauscht werden. Eine Aufgabe, die der Spindelservice übernimmt. Der Austausch ist für den Betreiber einer Werkzeugmaschine der GAU. Umso wichtiger ist der Wartungs- und Instandsetzungsauftrag, den der Spindelservice übernimmt. Hier geht es unter anderem um:

  • Sichtprüfung
  • Motorprüfung
  • Prüfung der Antriebskomponenten
  • Lagerkontrolle
  • Dichtungsprüfung.

Der Spindel-Service hat in der Praxis also zwei Aufgaben. Die Wartung/Instandhaltung soll Ausfälle durch ein umfassendes Monitoring verhindern und gleichzeitig die Betriebsdauer der Motorspindel erhöhen. Sofern es dennoch – etwa durch Bedienfehler – zu einem Defekt kommt, muss der Spindel-Service binnen kürzester Zeit vor Ort sein und die Spindel austauschen. Was macht einen guten Spindel-Service aus?

Trumpf, Komatsu oder Schuler – alle drei Unternehmen gehören zu den großen Weltmarktführern im Bereich Werkzeugmaschinen. Und jeder stellt Maschinen her, die heute an unzähligen Produktionsschritten beteiligt sind. Qualitativ hochwertige Hardware kann am Ende nur ein Aspekt sein.

In der Praxis kommt es auch darauf an, sich für einen kompetenten Servicepartner zu entscheiden, der Werkzeugmaschine und Spindel entsprechend warten kann. Über Jahre haben sich einige Unternehmen in diesem Segment zu Platzhirschen hochgearbeitet. Ein Grundstein für den Erfolg ist sicher die Fachkompetenz der Mitarbeiter. Was muss ein guter Spindel-Service mitbringen?

Grundsätzlich spielen hier ganz verschiedene Kriterien eine Rolle. Einerseits spielt natürlich der Preis eine Rolle. Aber auch:

  • Garantien/Gewährleistung
  • kurze Reparaturzeiten
  • Express-Austauschservice
  • starker Regionalservice

sind Kriterien, an denen sich Spreu und Weizen trennen. Gerade die Geschwindigkeit, mit welcher eine Reparatur durchgeführt wird, kann entscheidend sein. Im Idealfall kann das Serviceteam eine Spindel sofort ersetzen – weil ein ausreichend umfassender Pool an Ersatzspindeln zur Verfügung steht.

Spindelservice DMG

Ein schneller Spindelservice ist für Unternehmen in der Produktion sehr wichtig. – Bild: Clker-Free-Vector-Images – pixabay.com

Und natürlich muss es an diesem Punkt auch darum gehen, dass der Spindel-Service nicht nur in der Zeit von 8 Uhr bis 15 Uhr erreichbar ist – sondern im Notfall auch rund um die Uhr. Aus diesem Grund sind Offerten wie der Spindelservice von DMG /MORi SEIKI sehr interessant, weil sie auf besondere Eiligkeit setzen. Entsprechende Anfragen haben Priorität und es wird alles daran gesetzt, die Produktion schnell wieder ans Laufen zu bekommen. Dies ist für die betroffenen Unternehmen von essenzieller Wichtigkeit.

Fazit: Einen guten Spindel-Service braucht jedes Unternehmen

Werkzeugmaschinen übernehmen in der Industrie vielfältige Aufgaben und sind an der Fertigung von Werkstücken ganz unterschiedlicher Dimension beteiligt. Zentrales Herzstück der Maschinen ist die Motorspindel mit ihrer Werkzeugaufnahme. Sobald diese ausfällt, steht die Produktion still. Umso wichtiger ist schnelle Hilfe. Ein kompetenter und rund um die Uhr erreichbarer Spindel-Service ist eine der Grundvoraussetzungen, um einen ungestörten Fertigungsablauf zu erreichen. Ohne diese Unterstützung kann ein Defekt schnell ungeahnte Folgen haben – und für das Unternehmen sogar bis hin zu einer Vertragsstrafe führen.