Zweck der Genossenschaft ist die wirtschaftliche und strategische Förderung der Mitglieder sowie der Branche des Werkzeug-, Formen- und Modellbaus. Die „Marktspiegel Werkzeugbau eG“ geht auf eine Initiative von Tebis, Gindumac und dem Verband Deutscher Werkzeug- und Formenbauer (VDWF) zurück: Ziel ist, die Zukunftsfähigkeit der Unternehmen im Werkzeug-, Formen- und Modellbau aktiv zu fördern.

Logo Marktspiegel Werkzeugbau
Logo "Marktspiegel Werkzeugbau"

Um einen unabhängigen und umfassenden Marktspiegel zu erstellen, werden Werkzeug-, Formen- und Modellbauer auf ihre unternehmerische Wettbewerbsfähigkeit und Wertschöpfung analysiert, vermessen und miteinander verglichen, um gezielt Optimierungsansätze und Handlungsfelder zu identifizieren. Die untersuchten Themen werden zum einen die Unternehmenskennzahlen sein, aber auch der Bereich Marketing, Kommunikation und Vertrieb, das Themenfeld Produktion – Organisation – Prozess sowie der Stand in Bezug auf Digitalisierung und Automatisierung.

Machen Sie mit!

Je mehr Werkzeug- und Formenbauunternehmen teilnehmen, desto valider lassen sich Aussagen treffen. Es ist eine Initiative von Werkzeug- und Formenbauern für Werkzeug- und Formenbauer - werden auch Sie Teil davon! Informieren Sie sich und nehmen Sie am besten noch heute Kontakt auf!

Die Auswertung ist zweigeteilt:
Der individuelle Bericht, den nur das betroffene Unternehmen bekommt, beleuchtet dessen individuelle Stärken und Schwächen und gibt konkrete, umsetzbare Handlungsempfehlungen. Der öffentlich verfügbare Branchenindex hingegen ist ein allgemeiner Branchen- und Trendreport, der sich aus den gesamten anonymisierten Daten ergibt, die im Zuge der Recherchen abgefragt werden. Der Schutz der Daten ist den Machern ein hohes Anliegen: Der Grad der Anonymisierung in der Auswertung ist sehr hoch, nicht einmal die Analysten wissen, zu welchem Unternehmen die Daten gehören, die sie gerade auswerten.
Und: Die Daten bleiben im Eigentum der Genossenschaft und damit der Mitglieder. nh