Gleason, Fässler, Mitarbeiter

Die Gleason Corporation hat per Vertrag vom 26. Februar 2019 die Vermögenswerte des Daetwylers Fässler-Zahnradfeinbearbeitungs-Geschäfts übernommen. - Bild: Gleason

Unter der Marke Fässler hat Daetwyler Verzahnungshonmaschinen, Spannmittel und Werkzeuge für die hochpräzise Hartfeinbearbeitung von Verzahnungen produziert. Die Geschäftstätigkeiten der Fässler-Einheit, die ungefähr 70 Mitarbeiter umfasst, werden per Vertrag vom 26. Februar 2019 von einer neuen Gleason-Gesellschaft, der Gleason Switzerland AG, übernommen. Die Fässler-Standorte werden an den bestehenden Standorten Bleienbach und Dietikon, Schweiz, weitergeführt. Gleason wird das bestehende Management-Team von Fässler beibehalten und die derzeitigen Mitarbeiter von Fässler übernehmen - die Übernahme wird voraussichtlich im April 2019 abgeschlossen sein.

John J. Perrotti, President and Chief Executive Officer der Gleason Corporation, kommentiert die Übernahme mit den Worten: „Fässler ist ein führendes Unternehmen in der Hontechnologie für Zahnräder und komplementiert Gleasons existierende Produktlinie zur Hartfeinbearbeitung von Verzahnungen in idealer Weise. Fässlers etablierte Stellung auf den globalen Märkten und Gleasons weit verzweigte Vertriebs- und Kundendienstorganisation resultieren in erheblichen Synergien für bestehende und neue Kunden.“
Ralph Daetwyler, Geschäftsführer der Daetwyler Global Tec Holding, bemerkt: „Wir freuen uns darüber, dass ein Unternehmen wie Gleason, mit einer langen Tradition in der Verzahntechnologie und als Hersteller von Produktionsmitteln für Zahnräder, der neue Eigentümer dieses Geschäftes wird. Wir sind stolz auf die Leistungen des Fässler-Teams und wir sind überzeugt, dass Fässler als Teil von Gleason, mit seiner Marktführerschaft und globalen Reichweite, ein erhebliches Potential für weiteres Wachstum und Erfolg haben wird.” nh