Das Messezentrum Nürnberg ist vom 16. bis 18. Januar 2018 wieder das Mekka der internationalen Druckgussbranche.
642 Aussteller (2016 waren es 578) aus 33 Ländern zeigen innovative Lösungen für die Fertigung und Anwendung von Druckgussteilen aus den Leichtmetallen Aluminium, Magnesium und Zink. Der Messeveranstalter rechnet mit mehr als 12 000 Fachbesuchern, die sich an den Messeständen und im begleitenden Fachkongress, dem Internationalen Deutschen Druckgusstag, über die neuesten Trends und Entwicklungen in der Branche informieren.

Bei W&R aus Mainz-Kastel fliegen die Späne

Auf dem Internationalen Deutschen Druckgusstag geht es zum Beispiel um aktuelle Megatrends wie Industrie 4.0, Globalisierung und Elektromobiliät und ihre Auswirkungen auf die Druckgussproduktion.

Besonders herausragende im Druckgussverfahren gefertigte Bauteile werden mit Preisen beim Aluminium-, Zink- und Magnesium-Druckgusswettbewerb während der EuroGuss prämiert. nh