Mittels Einfallkernen werden die Gewinde schnell und sauber entformt. Das Werkzeug konnte gegenüber einer Lösung mit Ausschraubeinheiten deutlich filigraner ausgeführt werden, es werden nur noch zwei statt vier Kavitäten benötigt. Und die Mutter kann jetzt auf einer kleineren, im Stundensatz günstigeren Spritzgießmaschine produziert werden.

Bericht zum Video

RMF Formenbau: Guter Einfall für rationelle Produktion

Wer Innengewinde spritzgießtechnisch erstellen muss, denkt beim Entformen wahrscheinlich zunächst an Ausschraubeinheiten. So auch die Formenbauer bei RMF bei einem Vierfachwerkzeug für eine Mutter. Normalienpartner bei Hasco brachten eine Alternative ins Spiel, die die Hälfte an Kavitäten einspart – bei gleicher Ausbringung.

Zum Artikel "RMF Formenbau: Guter Einfall für rationelle Produktion"