Konventionelle zerspanende Verfahren und additive Technologien werden dabei sinnvoll kombiniert, um den maximalen Nutzen für den Kunden zu erzielen. Als Maschinenpartner setzt Kegelmann bei additiven Verfahren auf 3D Systems.

Mit additiven Verfahren Anwendernutzen maximieren

Die Sinterstationen bei Kegelmann Technik

Von Anfang an setzt Stephan Kegelmann auf additive Verfahren: Seit dem Jahr 1989 nutzt Prototypenspezialist in Rodgau inzwischen die Möglichkeiten der aufbauenden Technologien – genau da, wo sie den Nutzen für den Anwender maximieren.

Zum Artikel "Mit additiven Verfahren Anwendernutzen maximieren".

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?