Sumitomo Demag-Spritzgießmaschine, Automationszelle, Sepro

Eine der beiden Automationszellen auf dem Sepro Stand wird mit einer Sumitomo Demag-Spritzgießmaschine ausgerüstet, in die ein SDR-Speed-7-Roboter integriert wird. - Bild: Sepro

Die Bedeutung der Zusammenarbeit zeigt sich deutlich an den Sepro Partnerschaften mit anderen Automationsunternehmen, dem Konzept einer offenen Integration mit Spritzgießmaschinenhestellern und in Entwicklungsprojekten mit Kunden. Die Kooperationen setzen neue Maßstäbe in Bezug auf Produktivität, Qualität und Flexibilität im Kunststoffspritzguss.

Bei der K 2019 - sie findet von 16. bis 23. Oktober in Düsseldorf statt - sind auf dem Messestand von Sepro insgesamt acht Roboter im Einsatz zu sehen, darunter 3-, 5- und 6-achsige Modelle sowie kollaborative Einheiten (Cobots). Mehrere der Roboter werden in Automationszellen integriert - platziert um zwei produzierende Spritzgießmaschinen. Sepro Produkte werden zudem auch auf den Messeständen von elf Spritzgießmaschinenpartnern präsentiert. Das Engagement von Sepro für Integration und Zusammenarbeit ermöglicht es Spritzgießbetrieben, Maschinen-/Roboterlösungen als Paket über Hersteller aus Deutschland, Japan, China, den USA, Frankreich und anderen Ländern zu beziehen.

„Ein großer Anteil am jüngsten Wachstum von Sepro ist der Breite der Technologie zu verdanken, die wir durch die Zusammenarbeit mit Spritzgießmaschinenherstellern und anderen Automationsunternehmen anbieten können“, erklärt Eric Radat, Präsident der Sepro Group. „Die Kunden können das, was wir unter „Experience Full Control“ verstehen, im Oktober dieses Jahres in Düsseldorf erleben.“

Spritzgießzellen und Cobot-Vorführungen

Eine der beiden Automationszellen auf dem Stand wird mit einer Sumitomo Demag Spritzgießmaschine arbeiten. Sie stellt ein technisches Bauteil her, das von einem SDR Speed 7-Roboter aus dem Werkzeug entnommen wird. Bei diesem Roboter, der von Sepro speziell für den Verkauf mit Sumitomo Demag Maschinen hergestellt wird, handelt es sich um eine spezielle Hochgeschwindigkeitsversion des technologisch anspruchsvollen 3-achsigen Linear-Roboters S5-25 von Sepro.
Die zweite Automationszelle integriert einen Sepro Universal Robots-Cobot sowie einen kartesischen Sepro Success 11 Roboter. Beide arbeiten auf einer Spritzgießmaschine von Haitian International, die live am Messestand Trinkbecher herstellen wird. Besucher können anschließend 'ihren' Trinkbecher - mit Namensetikett oder einer Nachicht - mitnehmen. Das Etikett und der Becher sind recycelbar, was dem Messe-Schwerpunkt der „Circular Economy“ entspricht.
Ein zweiter Cobot wird mit einer eigenständigen Vorführung die Interaktion zwischen Roboter und Mensch veranschaulichen. Die Standbesucher können zwischen einer runden und einer quadratischen Süßigkeitenbox wählen. Mit Hilfe einer Bildverarbeitungskamera und eines flexiblen Zuführsystems wählt der Roboter die passende Box aus und übergibt sie direkt an die Besucher.

Auch interessant für Sie? Unser Beitrag "Mit IsoForm Rüstzeiten radikal reduzieren"

Dank einer kürzlich getroffenen Vereinbarung mit Universal Robots, dem Marktführer für kollaborative Roboter, hat Sepro sein Portfolio an Automationslösungen für Spritzgießbetriebe um Cobots erweitert. Weitere Vorführungen eigenständiger Roboter zeigen neue Möglichkeiten für die 5- und 6-Achs-Technologie.

Sepro Lab

Ein spezieller Bereich des Messestands widmet sich bestehenden und zukünftigen Projekten, die sich zum Ziel gesetzt haben, Technologien bereitzustellen, die es den Spitzgießbetrieben erleichtern, Sepro Roboter effizient und wirtschaftlich einzusetzen. Dazu gehören:

  • OptiCycle, der Sepro Assistent, der Programmierern hilft, einen optimierten Roboterzyklus zu entwickeln.
  • Live Support, eine Smart-Device-Anwendung, die die Fehlersuche und Wartung von Robotern optimiert und damit die Betriebszeit maximiert.
  • Open Integration
  • Visual Steuerungstraining
  • Vorschau auf weitere bahnbrechende Tools und Funktionalitäten

Den Messestand von Sepro finden Sie in Halle 12, Stand A49. nh