PS-Prototypenschmiede Maschinenraum

Beengt: Der Raum in der PS-Prototypenschmiede ist optimal ausgenutzt. - Bild: werkzeug&formenbau

Mark Gras, PS-Prototypenschmiede
Mark Gras, einer der beiden Geschäftsführer bei PS-Prototypenschmiede - Bild: werkzeug&formenbau

Seit Anfang 2014 sind die beiden Jungunternehmer Rolf Hädicke und Mark Gras mit ihrem Unternehmen PS Prototypenschmiede am Markt.
Von Leinfelden-Echterdingen aus haben sie sich bereits in der relativ kurzen Zeit einen guten Namen als Hersteller von Prototypen- und Vorserienteilen sowie als unterstützender Partner in der Serienfertigung gemacht.

"Ob wir CNC-Frästeile aus dem Vollen zerspanen oder die mechanische Bearbeitung von Sandgussrohlingen zu Fertigteilen übernehmen – bei uns laufen die Bearbeitungen gemischt und voll automatisiert", erklärt Mark Gras. "Von Stückzahl eins bis fünfhundert sind wir in unserer Größenklasse optimal aufgestellt. Und ich behaupte, wir sind in diesem Bereich einer der schnellsten Anbieter am Markt."

Das Video zum Beitrag sehen Sie auf Seite 2 am Ende dieses Artikels.

Die Bank vom Konzept überzeugen

Motorblock für Achtzylinder
Ein skalierter Motorblock für einen Achtzylinder: Auch solche Teile lassen sich auf den automatisierten Bearbeitungszentren schnell und präzise herstellen. - Bild: werkzeug&formenbau

Natürlich ist es von Vorteil, wenn man als Unternehmensgründer gleich richtig groß einsteigen und entsprechend investieren kann. Was aber, wenn man am Beginn seiner Unternehmerlaufbahn steht und eben kein Kapital da ist? Dann ist der Traum sehr schnell wieder zu Ende. "Oder man bereitet sich entsprechend vor, erstellt einen fundierten Businessplan und schafft es so, seinen Banker zu überzeugen", betont Gras. "Wir hatten kein Kapital. Aber ein überzeugendes Konzept, in dem wir der Bank nachvollziehbar zeigen konnten, wie wir unser Unternehmen auch wirtschaftlich auf gesunde Beine stellen wollten. Und wir konnten überzeugen, obwohl wir zu dieser Bank bislang keine Beziehung hatten."

Profil

PS-Prototypenschmiede GmbH

Vom CAD bis zum fertig umgesetzten Prototypen in seriennaher Qualität oder bis zur Kleinserie bietet das junge Unternehmen alles aus einer Hand. Schwerpunkt der zerspanenden Bearbeitung ist das Fräsen von Werkstücken hauptsächlich aus Aluminium – sowohl aus dem Vollen als auch aus Halbzeugen und Gussrohlingen. Standardisierung und ein hoher Grad an Automatisierung bilden das Rückgrat der Produktion. Zertifiziert ist das Unternehmen nach ISO 9001-2015, die Verantwortlichen sind derzeit daran, das Unternehmen auch nach der Luftfahrtnorm ISO 9100 zertifizieren zu lassen.

Hochwertige Bearbeitungszentren

Heidenhain-Steuerung
Die aktuelle Heidenhain-Steuerung sorgt für einfache Bedienbarkeit und bietet dem Facharbeiter zahlreiche Möglichkeiten. - Bild: werkzeug&formenbau

Für die Präzisionsbearbeitung von Bauteilen aus Aluminium oder anderen NE-Metallen benötigen die Jungunternehmer hochwertige Präzisionsbearbeitungszentren. Teure Hardware, die ihre volle Leistung nur im richtigen Gesamtkonzept entfalten kann: "Wir wollten nicht nächtelang in der Werkstatt stehen und Teile einlegen mit all den Möglichkeiten für Fehler und Unwägbarkeiten, die das mit sich bringt", betont Gras. "Unser Ziel war, planerisch die Sicherheit zu schaffen, die unsere Kunden brauchen. Und wir wollten uns ganz auf die Dinge konzentrieren, bei denen wir unsere Fähigkeiten optimal in die Wertschöpfungskette einbringen können. Unsere Kalkulation sieht eine sehr gute Auslastung der Maschinen und einen hohen Teiledurchsatz vor. Das jedoch ist nur mit einer Top-Lösung zu schaffen, die umfassend automatisiert ist."

Wichtig war für die Unternehmer, einen Hersteller zu finden, der eine adäquate Lösung aus einer Hand anbieten kann. "Wir wollten einen verlässlichen Ansprechpartner in der Region, der eine hochqualitative, prozessstabile und flexible Lösung bieten kann", betont Gras. "Und wir wissen – Qualität hat ihren Preis."

Wichtig: Passt der menschliche Faktor?

3R-Handling-System
Blick in die Automatisierung – das System 3R-Handling-System versorgt zwei Bearbeitungszentren von GF Machining Solutions mit Werkstücknachschub. - Bild: werkzeug&formenbau

Schließlich waren beide vorher in einem Unternehmen, in dem in Sachen Ausstattung eine Low-Budget-Linie gefahren wurde – mit verheerenden Folgen. "Allerdings ist die Zahl der Fräsmaschinenhersteller im High-End-Bereich sehr überschaubar", erklärt Gras.

"Und neben der Eignung von Bearbeitungszentren und Automatisierungslösung und dem Preis-Leistungs-Verhältnis spielt gerade für uns als kleines Unternehmen ein weiterer Faktor eine große Rolle:
Passt der menschliche Faktor?"

Zitat

"Nach Möglichkeit laufen unsere Maschinen 24 h an sieben Tagen pro Woche. Wenn wir dabei prozesssicher höchste Qualität produzieren wollen, müssen wir Perfektion in allen Bereichen leben."

Mark Gras, einer der beiden Geschäftsführer bei PS-Prototypenschmiede

Für Rolf Hädicke und Mark Gras ist die Antort im Fall von GF Machining Solutions klar positiv: "Wir haben gemeinsam mit den Experten aus Schorndorf Strategien entwickelt, konnten von den Erfahrungen der Maschinen- und Automatisierungshersteller profitieren", berichtet Gras. "So ist unser Werkstückspannsystem von System 3R und Spreitzer eine direkte partnerschaftliche Entwicklung – GF Machining Solutions ist ganz offenkundig einer jener Maschinenhersteller, die den Bezug zu ihren Anwendern nicht verloren haben: Wir diskutieren auf Augenhöhe und haben das Gefühl, dass wir gegenseitig zu unserer Weiterentwicklung beitragen können."

Wichtig war für die Prototypenbauer zudem, dass ihr Partner auch Sonderlösungen ermöglicht: "Unsere Räumlichkeiten sind sehr beengt", räumt Gras ein. "Deshalb ist es für uns ein Vorteil, dass die Maschinenbauer für uns die Kühlschmierstoffversorgung nach oben verlegt haben – und zwar so kostenschonend wie möglich."
Übrigens auch sehr energieeffizient.
Die Vertrauensbasis war also stabil, und deshalb gaben die beiden Vollgas: Bereits von Anfang an machten sie Nägel mit Köpfen – schon die erste Mikron XSM 600 U von GF Machining Solutions orderten die Zerspanungsexperten gleich mit einem 20-Fach-Palettenwechsler.