Emco Drehzentrum

Das 5-Achs-Fräs-Drehzentrum Emco Mecof Umill 1800 schließt die Lücke zwischen den Famup-Bearbeitungs­zentren und den Mecof-Großmaschinen. - Bild: Emco

Hochpräszise Spritzgießwerkzeuge für den automobilen Interieurbereich, für Säulen- und Sitzverkleidungen oder Mittelkonsolen bis zum Gesamtgewicht von 20 t gehören bei HKR Werkzeugtechnik GmbH aus Spraitbach zum Kerngeschäft. Geschäftsführer Rolf Schürle: "Unsere Kunden wollen von uns nicht mehr nur Werkzeuge, sondern fragen immer mehr nach fertigen Teilen. Das reicht bis zu fertigen Baugruppen."

Bei der Fertigung setzen die Verantwortlichen seit vielen Jahren auf Fräsmaschinen von Mecof. Bislang vor allem Fahrständermaschinen. Das änderte sich mit der jüngsten Investition in ein 5-Achs-Fräs-Drehzentrum Emco Mecof Umill 1800. Vor allem der Zugewinn an flexiblen Bearbeitungsmöglichkeiten gab den Ausschlag.

Erneuerter Maschinenpark

Emco Umill 1800
Das 5-Achs-Fräs-Drehzentrum Emco Mecof Umill 1800 schließt die Lücke zwischen den Famup-Bearbeitungs­zentren und den Mecof-Großmaschinen. - Bild: Emco

Seit vielen Jahren ersetzt das Unternehmen Schritt für Schritt ehemals gebraucht gekaufte Werkzeugmaschinen mit neuen. So sollte eine Mecof CS 500 mit einer Ecomill-Fräsmaschine mit Universalkopf und Vorsatz- respektive Schnelllaufspindel ersetzt werden. Schon bei den Investitionsüberlegungen in Richtung Ecomill war sich Schürle indes sicher, dass zwischen der Ecomill und den vorhandenen 5-Achs-Bearbeitungszentren PosMill 800 eine Lücke bestand und man diese schließen sollte. Da traf es sich gut, dass Mecof, bis dahin Hersteller von vertikalen Portalfräs- und horizontalen Fahrständermaschinen, mit der Emco Mecof Umill 1800 erstmals ein innovatives 5-Achs-Fräs-Drehzentrum in Portalbauweise für die Komplettbearbeitung komplexer Werkstücke bis 10 t entwickelt hatte.

Trends µ-genau

Umill 1800 von Emco Mecof

  • 5-Achs-Bearbeitungszentrum für Fräs- und Drehbearbeitungen
  • Portalbauweise für die 5-Seiten- und 5-Achs-Simultanbearbeitung
  • großer Verfahrweg in allen Achsen
  • (1800 x 2150 x 1250 mm) bei gleichzeitig kompakten Aufstellabmessungen
  • großzügiger Zugangsbereich für optimale Be- und Entladung
  • Vorschubgeschwindigkeit: 60 m/min

Mit der Umill 1800 schließt Emco die Lücke zwischen Famup-Bearbeitungszentren und Mecof-Großmaschinen. Mit Verfahrwegen von 1800 x 2150 x 1250 mm und einem neu entwickelten Fräskopf ist das 5-Achs-Fräs-Drehzentrum Umill 1800 für ein breites Teilespektrum ausgelegt. Wichtigste Eckdaten sind neben einer Fräsleistung von 45 kW das Drehmoment von 300 Nm und Drehzahlen bei der Elektrospindel bis 12 000 min-1.

Steife Auslegung

Per FEM-Analyse wurde die Schweißkonstruktion sehr steif ausgelegt: Schweißkonstruktionen können punktuell so dimensioniert werden, dass sie alle Anforderungen zur Steifigkeit übererfüllen. Als Steuerung ist die Heidenhain iTNC 640 HSCI adaptiert.

Zitat

"Unsere Kunden wollen von uns nicht mehr nur die betreffenden Werkezuge, sondern fragen immer mehr nach einbaufertigen Teilen." Rolf Schürle

Rolf Schürle
Rolf Schürle, Geschäftsführer HKR Werkzeugtechnik GmbH

"Für uns ist Heidenhain obligatorisch“, betont Schürle. "So ist sichergestellt, dass alle Mitarbeiter in der Lage sind, an den unterschiedlichsten Maschinen zu arbeiten." Ausgerüstet ist die Umill 1800 bei HKR mit einem Werkzeugmagazin mit 128 Plätzen, wobei in der maximalen Ausbaustufe 228 Werkzeuge zur Verfügung stehen könnten. „Aber“, so Schürle, „128 Werkzeuge sind für uns absolut ausreichend, auch weil wir das 5-Achs-Fräs-Drehzentrum derzeit fast ausschließlich für die Schlichtbearbeitung nutzen.

Allerdings rechnen wir bei vielen Teilen mit Laufzeiten von mehreren Tagen. Die Maschine läuft praktisch mannlos rund um die Uhr.“

Die Emco Mecof Umill 1800 braucht kein Fundament. Der großzügig gestalteten Zugangsbereich stellt sicher, dass bei der Be- und Entladung dank der seitlich weit zu öffnenden Schiebetür keine Probleme auftreten. Zudem verschafft eine auf dem Fräskopf-Gehäuse montierte Mikrokamera zusätzliche Einblicke in das Geschehen im Arbeitsraum.
Der komplett NC-gesteuerte Drehtisch fasst Werkstücke bis zu 10 t. Schürle: "Wir fertigen auch Teile als Lohnfertiger, und hier ist Flexibilität noch mehr gefragt. Dank des Drehtisches erhöht sich unser Bearbeitungsspektrum, denn wir können Teile bis Durchmesser 2500 mm und einer Höhe von 1250 mm fünfachsig bearbeiten." em/nh