Gealan Fenster Systeme GmbH

Die Gealan-Gruppe zählt mit europaweit mehr als 1350 Mitarbeitern zu den führenden Anbietern von Kunststofffenstersystemen. 218 Millionen Euro Umsatz erwirtschaftete das Unternehmen 2016 mit Fenster- und Türprofilen aus Polyvinylchlorid (PVC), dem Werkzeugbau für die Kunststoff-Extrusion sowie Marketing- und Werbedienstleistungen.

Zu Gealan gehören Produktionsstandorte in Deutschland (Tanna), Litauen (Vilnius), Polen (Rzgow), Rumänien (Bukarest) und Russland (Schelesnodoroschny) sowie Vertriebsgesellschaften in weiteren europäischen Ländern. Der Werkzeugbau der Gealan Fenstersysteme GmbH in Oberkotzau besteht seit 40 Jahren und stellt mit 69 Mitarbeitern und zehn Auszubildenden Extrusionswerkzeuge her.

In den vergangenen Jahren wurden Robotersysteme beim Fräsen und Erodieren eingeführt, die Standardisierung der Werkzeugsysteme forciert, die 3D-Konstruktion erweitert und 3D-Programmieren in der Drahterosion eingeführt.

Mitarbeiter Gealan Fenster Systeme GmbH
Mitarbeiter Gealan Fenster Systeme GmbH - (Bild: Gealan Fenster Systeme)

Sona AutoComp Germany GmbH

Die Sona BLW Präzisionsschmiede in Remscheid ist Teil der Sona-Gruppe und Zulieferer aller namhaften Automobilunternehmen weltweit. Die breite Produktpalette, die an sechs Standorten produziert wird, umfasst Getriebe-, Motor- und Achskomponenten für Pkw, Lkw und Schwerlastfahrzeuge. Der interne Werkzeug- und Gesenkbau in Remscheid existiert seit 114 Jahren und hat sich mit seinen 84 Mitarbeitern und vier Auszubildenden zum industriellen Werkzeugbau entwickelt.

Dank umfassender Auftragssteuerung und getakteter Fertigung werden Schmiedekaltumformwerkzeuge, Messmittel, Vorrichtungen und Prototypen für die Umformung hergestellt. Dabei liegt der Fokus auf der Herstellung verzahnter Gravuren mit hohen Toleranz- und Oberflächengüten, unter anderem für die Fertigung von einbaufertig geschmiedeten Differenzialkegelradverzahnungen und den dazu gehörenden Messmitteln. Zusätzlich wird Service in Form von Instandhaltung, Aufarbeitung und Montage von Werkzeugsystemen angeboten.

Mitarbeiter Sona AutoComp Germany GmbH
Mitarbeiter Sona AutoComp Germany GmbH - (Bild: Sona AutoComp Germany)

Takata AG

Der 1935 gegründete interne Werkzeugbau der Takata AG in Aschaffenburg hat sich kontinuierlich weiterentwickelt. So erfolgte 1996 die Eröffnung eines Werkzeugbaus in Rumänien; 2009 die Inbetriebnahme einer automatisierten Erodierlinie und Einführung eines Nullpunktspannsystems; 2010 der Start der Entwicklung des Semi Automatic Tool Design sowie 2016 die Umwandlung des Werkzeugbaus vom Cost Center in ein Profit Center.

Mit seinen 226 Mitarbeitern und 18 Auszubildenden ist der Werkzeugbau spezialisiert auf die Konstruktion und Anfertigung von Kunststoffspritzguss-, Druckguss- und Schäumwerkzeugen sowie Montageanlagen und sonstigen Fertigungseinrichtungen. Dabei steht der Werkzeugbau von der Produkt- und Prozessentwicklung bis hin zur Reparatur und Wartung der Werkzeuge und Anlagen sowohl der Takata AG als auch zunehmend externen Kunden zur Seite.

Mitarbeiter Takata AG
Mitarbeiter Takata AG - (Bild: Takata)

TE Connectivity

TE Connectivity entwickelt, fertigt und vermarktet Produkte aus den Bereichen elektronische Steckverbinder, Netzwerktechnik, Unterwassertelekommunikationssysteme und Wireless-Systeme für Kunden im Automobilsektor, industrielle Anwendungen, Medizintechnologie, Energietechnik und Datenkommunikation.

Der interne Werkzeugbau in Wört existiert seit 42 Jahren und fertigt mit 100 Mitarbeitern und 25 Auszubildenden hauptsächlich Blechverarbeitungswerkzeuge. Zu den Aufgaben des Werkzeugbaus gehören dabei die Realisierung von Neuprojekten, die Entwicklung neuer Prozesse und Technologien, die Unterstützung der Produktionsabteilungen bei Werkzeugüberholungen und Ersatzteilbeschaffung sowie kontinuierliche Prozessverbesserungen.

Mitarbeiter TE Connectivity
Mitarbeiter TE Connectivity - (Bild: TE Connectivity)

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?