Metav 2018, Hurco, Steuerung

Die Hurco Steuerung Max5 ist maximal an Anwenderpraxis und -bedarf ausgerichtet und steigert die Effizienz der Maschine. Außerdem kann nun dank einer Solid-Model-Import-Option die Programmierzeit verkürzt werden. - Bild: Hurco

Werkzeugmaschinenhersteller Hurco hat seine Maschinen für einen Solid-Model-Import anschlussfähig gemacht. Auf der Metav in Düsseldorf zeigt der Anbieter wie’s geht.

Mit dem einfachen Import von Dateien im Step-3D-Model-Format verkürzt und vereinfacht sich die Programmierungszeit. Die Importoption interpretiert die Daten und ermöglicht die Produktionsprogrammierung direkt an der Maschine.

Außerdem wird der Weg vom Werkstück zum Bauteil sicherer: Das Fehlerpotenzial bei der Programmierung reduziert sich, auch weil die Bearbeitungssimulation des geschriebenen Programms zusammen mit dem Solid-Model in einer Ansicht gezeigt wird. So sieht man unmittelbar, ob die Programmierung zu dem fertigen Bauteil passt und kann gegebenenfalls nacharbeiten.

Live-Programmierung am Messestand

Wie leicht Programmieren mit der neuen Option ist, zeigen die Anwendungstechniker von Hurco live auf dem Stand. Dazu haben sie das 5-Achs-Modell VC 500i mitgebracht, ein Bearbeitungszentrum in Fahrständerbauweise, dessen hohe Steifigkeit und Stabilität für hohe Genauigkeit sorgt.

Metav 2018, Hurco VC500i
Das 5-Achs-Bearbeitungszentrum VC500i von Hurco punktet mit einem gekapselten Arbeitsraum und einem gut zugänglichen Maschinentisch. - Bild: Hurco

Der Bearbeitungsraum ist komplett gekapselt, sodass weder Späne noch Kühlwasser nach außen oder ins Werkzeugmagazin gelangen können. Werkstücke positionieren ist einfach und komfortabel, denn der Maschinentisch ist bestens zugänglich.

Am Beispiel der robusten Drehmaschine TMM8i informiert Hurco über ihr Angebot an Mehrachsdrehzentren für die Dreh- und Komplettbearbeitung mittelgroßer Werkstücke. Auch hier ist Programmierung für den Bediener schnell und sicher durchzuführen. DXF-Zeichnungen können einfach importiert, Dialog- und NC-Programmierung individuell miteinander verbunden werden. Reitstock, Späneförderer, Dreibackenfutter und Teilefänger gehören zur Standardausstattung der Drehzentren. An jeder Werkzeugstation des Revolvers sind angetriebene Werkzeuge möglich, was das Einrichten der Maschine vereinfacht.

Perfekte Oberflächen mit Takumi-Bearbeitungszentren

Besucher aus Unternehmen im Werkzeug- und Formenbau können sich auf dem Stand über die H-Serie von Takumi informieren.

Metav 2018, Hurco, Takumi H10-2
Die H-Serie von Takumi eignet sich besonders für Bearbeitungen im Werkzeug- und Formenbau. Die technischen Leistungsmerkmale und Werte liegen im High-End-Bereich, die Anschaffungskosten jedoch im Mittelfeld. - Bild: Hurco

Die Portalmaschinen sind schnell, arbeiten genau und erzielen eine ausgezeichnete Oberflächengüte, die unter anderem mit einer hochentwickelten Mess- und Steuerungssensorik erreicht wird.

Absolute Direktwegmesssysteme, innere Kühlmittelzufuhr dank der Hochgeschwindigkeitsspindel, Direktantriebe aller Achsen und eine elektronische Temperaturkompensation gehören zur Grundausstattung. Die technischen Leistungsmerkmale und Werte liegen im High-End-Bereich, die Anschaffungskosten jedoch im Mittelfeld. Die Maschinen von Takumi sind mit einer Heidenhain-Steuerung ausgestattet, die Dialog-, Parallel- und freie Konturprogrammierung sowie ISO-NC-Programmierung ermöglicht.

Gesteigerte Rentabilität dank schneller Programmierung

Die Maschinen von Hurco sind mit der intuitiv bedienbaren Dialogsteuerung Max5 ausgestattet. Sie ist die schnell und steigert die Effizienz der Maschinen. DXF-Dateien können direkt in die CNC-Steuerung eingelesen werden. Die Umsetzung von Zeichnung oder Skizze in ein fertiges Programm ist in kürzester Zeit erledigt und trägt so zur Erhöhung der Rentabilität in der Prototypen-, Einzelteil- und Kleinserienfertigung bei.

Die Maschinen sowie die neu implementierte Solid-Model-Import-Option gibt es auf der Metav 2018 vom 20. bis 24. Februar in Düsseldorf zu sehen. jd

Halle 16, Stand B97