DMP Factory 500, GF Machining Solutions

Auf den Laser Technologies Days 2019 wurde auch die DMP Factory 500, das erste gemeinsame Produkt von 3D Systems und GF, vorgestellt. - Bild: GF Machining Solutions

Über 300 Werkzeug- und Formenbauer, Hersteller von Präzisionsteilen und Produktdesigner aus ganz Europa folgten der Einladung nach Schorndorf, um sich über additive Fertigung, Laser-Mikrobearbeitung und Lasertexturierung zu informieren und die europäische Premiere der neuen AgieCharmilles Laser S Baureihe zu erleben.
Ein Thema stand im Vordergrund: Der 3D-Metalldruck in der Produktion. Ursprünglich im Prototypenbau zu finden, hat die additive Fertigung einen neuen Reifegrad erreicht und wird zunehmend in der Produktion eingesetzt. Bei GF Machining Solutions gehört die additive Fertigung in den Bereich Advanced Manufacturing, ebenso wie die Mikrobearbeitung mit Lasern und Femtosekunden-Lasern sowie die Lasertexturierung, Strukturierung und Gravur.

Stefan Dahl, GF Machining Solutions
Stefan Dahl, Leiter von Advanced Manufacturing bei GF Machining Solutions. - Bild: GF

Stefan Dahl, Leiter von Advanced Manufacturing bei GF Machining Solutions, erklärte in seinem Vortrag über die neuen Technologien: „Neue Anforderungen an höhere Genauigkeit, schwer zu erreichende Strukturen, Umweltverträglichkeit (man denke nur an das Ätzen) und die Forderung nach kleineren Losgrößen – alle diese neuen Anforderungen erfordern den Einsatz von neuen Technologien. Diese werden bestehende Technologien zwar nicht vollständig ersetzen, aber sie schaffen neue Trends, Marktnischen, Applikationen und Geschäftsmodelle.“
Dabei geht es der GF Division als Lösungsanbieter nicht nur um die Maschine selbst, sondern immer auch um die Integration in den Prozessfluss und die Automation. „Wir stellen Ihnen nicht nur eine Maschine auf den Hof und sagen, jetzt probieren Sie selbst, wie es funktioniert,“ erklärte Stefan Dahl mit einem Augenzwinkern. „Wir bieten unseren Kunden industriellen 3D-Metalldruck und Kompetenz über die gesamte Prozesskette hinweg – nicht nur den additiven Prozess, sondern auch die vor- und nachgelagerten Prozessschritte und unsere bewährte Technologie- und Applikationskompetenz.“

Der Countdown läuft

Ob Hidden Champion oder Großkonzern: Vom 21. bis zum 24. Mai trifft sich die Branche auf der Moulding Expo 2019. Sie sind doch dabei? Wir sehen uns!

So ergänzen sich in der Partnerschaft zwischen 3D Systems und GF Machining Solutions die Erfahrung in der additiven Fertigung und die Expertise im Bereich der konventionellen Metallbearbeitung. Die Verbindung von 3D-Druckern, Materialien, Software, Funkenerosion sowie Fräs- und Laser-Technologien ermöglicht nahtlose und effiziente Arbeitsabläufe. Jüngstes Beispiel für die erfolgreiche Partnerschaft ist die DMP Flex 350, die schon heute im Werk von GF Machining Solutions in Losone gebaut wird.

Interessante Vorträge über die physische Prozessintegration, Überwachung, Qualitätssicherung und Live Demos der nahtlos integrierten CAD/CAM Software 3DXpert™ demonstrierten den ganzheitlichen Ansatz weiter im Detail.
Im Anschluss erfuhren die Besucher in Demonstrationen und während einer Führung mit fünf verschiedenen Stationen durch das 1.300 m² große Kompetenzzentrum, wie man Gewicht reduziert, Formen verbessert, Lieferzeiten verkürzt, und Funktionalitäten optimiert. Den Besuchern wurden Anwendungen gezeigt, die den ganzheitlichen integrierten Ansatz von GF Machining Solutions deutlich machen.

Produktvorstellungen aus dem Bereich 3D Druck, Laser-Mikrobearbeitung und Lasertexturierung

Den Auftakt machte die neue DMP Flex 350 zur effizienten Produktion von sehr dichten, reinen Metalldruck-Erzeugnissen, eine robuste, flexible 3D-Drucklösung für die Rund-um-die-Uhr-Produktion von Teilen mit Abmessungen bis zu 275 x 275 x 380 mm und aus den anspruchsvollsten Legierungen.

Lesen Sie auch unseren Beitrag zur Brancheninitiative Marktspiegel Werkzeugbau "Gründungsversammlung für neuen Branchenindikator"

Weiter ging es mit der DMP Factory 500, dem ersten gemeinsamen Produkt von 3D Systems und GF, die letztes Jahr auf der IMTS in Chicago erstmals vorgestellt wurde. Das skalierbare Fertigungssystem kann nahtlose Metallteile bis zu einer Größe von 500 mm x 500 mm x 500 mm bei geringeren Gesamtbetriebskosten herstellen. Die DMP Factory 500 ist individuell anpassbar und bietet einen modularen Aufbau sowie integrierte Software zur Workflow-Optimierung und Überwachung. Beachtung fand das abgedichtete Modul für den Pulver- und Teiletransport zwischen den Drucker-, Pulver- und Transportmodulen.

Der Nachmittag stand im Zeichen der Laser-Mikrobearbeitung. Die ultraschnellen Laser von Microlution tragen Material µm-genau ab und erzeugen so fertige Teile in einem Arbeitsgang. Auf den Laser Technologies Days zeigte Microlution die fünfachsige Laserplattform ML-5, die führende ultraschnelle Lasermikrobearbeitungs-Plattform.

Premiere der neuen AgieCharmilles Laser S Baureihe

Am zweiten Tag erlebten die Besucher die feierliche Enthüllung der AgieCharmilles Laser S 1000 U und konnten die innovativen Texturierungsmöglichkeiten dieser auf dem Markt unübertroffenen, hocheffizienten und volldigitalen Komplettlösung für die Lasertexturierung kennenlernen.

GF präsentierte den staunenden Besuchern eine Texturier-Komplettlösung, mit dem sie schwer umzusetzende Designs in hoher Qualität fertigen, und neue Geschäftsfelder erschließen können.
Das Erzielen einwandfreier Ergebnisse durch digitales Arbeiten ist damit so einfach wie der Import eines 3D-Modells der gewünschten Form in das Softwarekomplettpaket von GF Machining Solutions.

Mehr über die ersten Laser Technologies Days gibt es auf der Website von GF Machining Solutions zu lesen. nh